Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Neuer Inhalt

Flughafen Köln/Bonn: Demo am Hyatt: Airport-Personal protestiert gegen Chef-Pläne

29032021_kra_airportdemo

Die Flughafen-Mitarbeiter bei ihrem Protest am Hyatt, wo der Aufsichtsrat getagt hat.

Foto:

Arton Krasniqi

Köln -

Flughafen-Protest am Hyatt in Köln-Deutz. Mitarbeiter des Bodenpersonals des Flughafens Köln/Bonn demonstrierten am Freitag gegen die Pläne der Chefetage. Der Airport-Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Friedrich Merz hatte im Hotel am Rheinufer die Pläne bezüglich einer möglichen Auslagerung der Mitarbeiter besprochen.

Friedrich Merz mit Pfeiffkonzert empfangen

Mit einem Pfeiffkonzert wurde der Aufsichtsratsvorsitzende Merz, der auch CDU-Politiker ist, in Deutz begrüßt. Schon am Vortag hatte Flughafen-Chef Johan Vanneste bei der Betriebsversammlung den Ärger und die Verunsicherung der Mitabreiter zu sprüen bekommen. Laut eines Mitarbeiters haben Vanneste und der Leiter der Bodenpersonal-Abteilung unter Buh-Rufen die Betriebsversammlung verlassen.

29032019_kra_airportdemo

Ein Mitarbeiter mit einem Plakat mit der Aufschrift: „Sch-Merz lass nach“

Foto:

Arton Krasniqi

Der Grund: Die Chefs hätten der Belegschaft zu verstehen gegeben, dass die bevorstehenden Entscheidungen nicht so positiv seien, wie man es sich vielleicht wünsche. Es gehe um die Rentabilität, die im Bereich des Bodenpersonals immer schlechter geworden sei. Es gehe um Verluste im zweistelligen Millionenbereich.

Die große Angst der Mitarbeiter: Durch die Gründung einer neuen Gesellschaft könnten Stellen abgebaut und Löhne, die noch nach Tarif bezahlt werden, gekürzt werden.