Bombe in Kölner Veedel 800 Menschen betroffen: Evakuierungen laufen an

Kölner Kneipe Flirt wird zum Albtraum: Mann muss vor skrupellosen „Freunden” flüchten

Mann mit gelbe Poloshirt wird von Polizei gesucht.

Die Polizei Köln sucht zwei Männer. Einer von ihnen ist auf der Überwachungskamera mit gelbem Poloshirt zu sehen.

Mit einer öffentlichen Fahndung sucht die Kölner Polizei nach zwei Männern. Sie sollen einen fremden Mann in einer Bar erpresst haben.

Köln. Die Rückkehr in die Kneipen: Für viele Kölnerinnen und Kölner ein Schritt zurück zu etwas mehr Normalität, für zwei junge Männer aber offenbar nur ein Anlass, sich ein Opfer zu suchen und die eigene vermeintliche Stärke auszuspielen. Deswegen werden die beiden Unbekannten seit Freitag (16. Juli) mit einer öffentlichen Fahndung von der Polizei gesucht.

Was war passiert? In den frühen Morgenstunden des 22. Juni 2021 kam das spätere Opfer, ein 57-jähriger Kölner, in einer Gaststätte in der Adamsstraße in Köln-Mülheim mit einer Frau ins Gespräch. Die Stimmung war gut, der Alkohol floss, doch aus dem netten Flirt wurde für den Mann ein Albtraum.

Fahndung in Köln: Männer erpressen Opfer in Gaststätte

Gegen 6 Uhr gesellten sich drei Männer zu den beiden und behaupteten, Freunde der Frau zu sein. Doch von Freundlichkeit gegenüber der neuen Bekanntschaft keine Spur: Einer der Männer forderte das Opfer zur Zahlung einer dreistelligen Geldsumme auf, andernfalls dürfe er das Lokal nicht verlassen.

Die Methode hatte „Erfolg”: Wie der Geschädigte gegenüber der Polizei angab, hätten die drei Männer so bedrohlich gewirkt, dass er das Geld bezahlte und sich aus der Gaststätte entfernte. Von seinem Zuhause aus alarmierte er die Polizei, die Ermittlungen sind aber bisher noch nicht von Erfolg gekrönt gewesen.

Angst vor den Erpressern: Kölner Opfer zahlt und flüchtet

Deswegen hat sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit gewendet. Zumindest zu zwei der drei Männer liegen Bilder aus der Überwachungskamera und detaillierte Beschreibungen vor.

Der erste Tatverdächtige trug zum Tatzeitpunkt ein gelbes Poloshirt, eine graue Hose und helle Schuhe. Der etwa 1,80 Meter große Mann soll eine untersetzte Statur haben und zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Er hat eine Glatze und einen Dreitagebart.

Polizei veröffentlicht Fotos von zwei Tatverdächtigen

Der zweite Verdächtige trug ein weißes Sweatshirt von Snipes, eine schwarze Adidas-Jogginghose und schwarze Turnschuhe. Er soll ca. 20 bis 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er hat dunkle Haare und eine schlanke Statur.

Mann aus Kölner Gaststätte wird von Polizei gesucht.

Der zweite Tatverdächtige trug Markenkleidung von Snipes und Adidas, dazu eine Umhängetasche.

Der Fall erinnert an eine beliebte Masche von Kriminellen, die attraktive Frauen bewusst einsetzen, um Kontakt und Kontrolle über mögliche Opfer zu bekommen. Dass es sich hier um einen dieser Fälle handelt, liegt nah, denn auch die Frau wird von der Polizei im Rahmen des Falls als Tatverdächtige gesucht.

Wissen Sie, um wen es sich bei den abgebildeten Männern handelt? Kennen Sie deren Aufenthaltsort? Oder haben Sie in der Tatnacht zufällig etwas Verdächtiges beobachtet, das im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte? Falls ja, werden Sie gebeten, sich unter der Nummer 0221-229 0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Kölner Polizei zu wenden. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.