Heftige Tat Kölner Rentner (84) von E-Scooter angefahren, dann wird es richtig brutal

Fahndung_Innenstadt180520

Am 17. Oktober 2019 soll eine Frau in der Kölner Innenstadt einen Mann attackiert haben. Die Bilder wurden am Tattag aufgenommen.

Köln – Es ist das Protokoll einer unerklärlichen Tat, die sich da vor etwa sechs Monaten in der Kölner Innenstadt zugetragen haben soll. Einer Tat, die aus dem Nichts kam und auch bis heute wieder ins Nichts verschwunden ist – weil die gesuchte Frau bisher nicht festgenommen oder zumindest identifiziert werden konnte.

Fahndung in Köln: Frau soll Rentner angegriffen haben

Sechs Monate liefen die Ermittlungen der Kölner Polizei ins Leere. Jetzt soll sich das ändern. Denn jetzt fahndet die Polizei öffentlich. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera. Um die schreckliche Tat aufzuklären, die sie nur noch mit einer Person in Verbindung bringen müssen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Polizei-Fahndung Brutaler Raub in Bonn entwickelt sich zu skurrilem Fall
  • Leichenteile in Koffer entdeckt Ermittlungen bringen grausige Details ans Licht
  • Spur führte nach Köln Glückliches Ende: 14-jähriger Aurelio ist wieder zu Hause
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt

Donnerstag, 17. Oktober 2019, Trankgasse in Köln. Gegen 14.30 Uhr ist ein 84-jähriger Mann aus Bedburg auf dem dortigen Gehweg unterwegs. In Höhe eines Hotels soll eine Frau mit einem E-Scooter an dem Senior vorbeigefahren sein und ihn dabei angerempelt haben.

Fahndung in Köln: Polizei ermittelt seit sechs Monaten

Passiert ist zunächst nichts. Allerdings gab der Geschädigte gegenüber der Polizei später an, die Frau um etwas mehr Rücksicht im Straßenverkehr gebeten zu haben.

Hier lesen Sie mehr: Polizist aus dem Rheinland erklärt, wie Corona die Straße verändert hat

Wie mehrere Zeugen und der Geschädigte bestätigen, geriet die Situation in dem Moment komplett außer Kontrolle: Sofort soll die Frau den Rentner angegriffen, ihn zu Boden gerissen und mit Schlägen und Tritten übel zugerichtet haben. Der Mann trug schwere Verletzungen davon und wurde von Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Fahndung in Köln: Polizei gibt Foto und Info an die Öffentlichkeit

Neben dem veröffentlichen Fahndungsfoto sind weitere Details über die gesuchte Frau bekannt: Sie wird zwischen 20 und 35 Jahre geschätzt, außerdem soll sie eine schlanke Statur haben und lange schwarze Haare tragen.

Die Kriminalpolizei Köln sucht dringend Zeugen und fragt: Wer kennt die auf den Fahndungsbildern gezeigte Frau? Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 51, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.