Zwei KVB-Linien stecken fest Protz-Porsche sorgt für Chaos auf Kölner Straße

Bopp Verkehrschaos Subbelrather

Ein parkender Porsche (ganz links neben der Bahn) blockierte am 26. April 2021 in Köln-Ehrenfeld die KVB-Linie 5.

Köln – Es ist der Horror für jeden Autofahrer: Die KVB-Linie 5 steckte am Montagnachmittag (26. April 2021) minutenlang auf einer vielbefahrenen Kölner Kreuzung fest. Der Grund: Ein parkendes Autos blockierte die Gleise.

  • Parkendes Fahrzeug stoppt Straßenbahn
  • Ehrenfeld Gürtel und Subbelrather Straße minutenlang blockiert
  • KVB-Linie 5 und 13 betroffen

Die Straßenbahn bog gegen 16 Uhr vom Ehrenfeldgürtel in Richtung Innenstadt auf die Subbelrather Straße ab. Kurz hinter der Kreuzung tauchte jedoch ein Hindernis auf: Ein Porsche Cayenne stand seitlich eingeparkt am Straßenrand und ragte in die Fahrlinie der Bahn.

Köln-Ehrenfeld: Parkendes Auto blockiert Straßenbahn

Gerade einmal ein halben Meter reichte der breite Wagen in die Straße. Weit genug, um ein kleines Verkehrschaos zu verursachen. 

Die Bahn mit Ziel Heumarkt musste die Fahrt für mehrere Minuten unterbrechen. Sie stand währenddessen zur Hälfte auf der Subbelrather Straße und zur Hälfte auf dem Ehrenfeldgürtel. Ein denkbar ungünstiger Platz im Nachmittagsverkehr. Offenbar wollte der Fahrer keinen Schaden an dem teuren Auto riskieren. 

KVB-Linie bleibt auf Kölner Kreuzung stecken

Indes steckte neben der Linie 5 auch die Linie 13 zwischen Ehrenfeld und Nussbaumer Straße fest. Es kam zu leichten Verspätungen in beiden Linien.

„Die Polizei wurde hinzugerufen, konnte aber den Halter des Fahrzeugs auch nicht erreichen”, erklärte ein Sprecher dem EXPRESS.

Der tauchte nach 13 langen Minuten schließlich von selbst auf und fuhr seinen Wagen von der Schiene. Kurze Zeit später rollte der Verkehr auch wieder störungsfrei.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.