Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Kölner Ebertplatz Dealer holt Drogen aus Versteck – eine Sache sieht er dabei nicht

030919ebertplatz12

In der Zwischenebene des Ebertplatzes fand der Drogenhandel statt. Unser Symbolfoto stammt von September 2019.

Köln – Der Kampf gegen den Drogenhandel am Kölner Ebertplatz: Nach wie vor treiben Dealer dort ihr Unwesen – aber die Polizei schaut genau hin, so wie in diesem Fall: 

Ein Drogendealer ahnte nicht, dass er am Dienstagnachmittag (15. September) schon länger von Zivilbeamten beobachtet wurde. Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, handelte es sich um einen den Ermittlern bereits bekannten Kleinkriminellen.

Köln: Dealer versteckt Drogen in Zwischenebene Ebertplatz

Der wiederum erkannte – natürlich – die verdeckten Ermittler nicht. Und so ging er jeweils seelenruhig in die Zwischenebene des Ebertplatzes, holte aus einem Münzfernsprecher die versteckten Drogen und vertickte sie an Kunden. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Ebertplatz Köln: Polizei findet Marihuana beim Käufer 

Insgesamt drei Verkäufe beobachteten die Zivilfahnder, dann schlugen sie auf dem Weg vom Ebertplatz zum Breslauer Platz zu: Der Mann wurde festgenommen. Zudem kontrollierte ein weiteres Zivilteam einen der Käufer (35) und fand das zuvor gekaufte Marihuana in dessen Taschen. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.