Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Kölner Ebertplatz Mann will seinen Mund nicht öffnen: Hinterher ist klar, warum

20170815_181259 (1)

Polizeikontrolle am Ebertplatz: Unser Symbolfoto wurde im Sommer 2017 aufgenommen. 

Köln – Beamte der Kölner Polizei haben am Dienstagnachtmittag (9. Juni) einen mutmaßlichen Wiederholungstäter (23) festgenommen.

Bei einer Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass der 23-Jährige aus Guinea wegen Dorgenhandels am Ebertplatz zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war.

Polizeieinsatz am Ebertplatz in Köln: Mann will nicht sprechen

Der Einsatz entwickelte sich kurios:  Unter anderem bemerkten die Polizisten, dass der Mann auf Fragen nicht antwortete, weil er seinen Mund nicht öffnen wollte. Noch in der Zwischenebene zur U-Bahn-Station brachten die Polizisten den jungen Mann dazu, den Inhalt seiner Mundhöhle auszuspucken. Zum Vorschein kamen acht fertige Verkaufseinheiten Marihuann: Festnahme!

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Praxis in NRW Corona-Betrug durch Arzt? Ermittlungen gegen tausende Patientinnen und Patienten
  • Grundschülerin genötigt? Kölner Polizei sucht Fahrer eines blauen Kleinwagens
  • Überholdrama in NRW Mann (18) stirbt nach Kollision – weiterer Schicksalsschlag für Familie
  • Polizei-Fahndung Brutaler Raub in Bonn entwickelt sich zu skurrilem Fall
  • Leichenteile in Koffer entdeckt Ermittlungen bringen grausige Details ans Licht
  • Spur führte nach Köln Glückliches Ende: 14-jähriger Aurelio ist wieder zu Hause
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 

Drogendealer am Ebertplatz in Köln: Wiederholungstäter

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte in den vergangenen sechs Monaten bereits das vierte Mal mit Drogen erwischt worden war. Zudem ist er seit
2015 bereits über 50 Mal polizeilich in NRW in Erscheinung getreten. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam soll er heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (ots,jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.