Verfolgungsjagd in Köln 25 Kilometer auf der Flitze: BMW-Fahrer hatte üblen Grund

Autobahn 1 Raser

Der Raser versuchte über die A1 bei Lövenich, hier in der Nacht zum 2. März 2021, vor der Polizei zu flüchten.

Köln/Elsdorf – Irre Flucht aus Köln: Ein junger Mann hat in der Nacht zum Donnerstag (15. April 2021) mit allen Mitteln versucht, einer Polizeikontrolle zu entgehen. Die Verfolgungsjagd zog sich von Lövenich bis nach Elsdorf.

  • Raser von Lövenich bis Elsdorf verfolgt
  • Junger Fahrer stand unter Drogeneinfluss
  • Polizei ermittelt wegen illegalem Rennen

Plötzlich gingen die Lichter aus, die Reifen quietschten und der BMW machte sich auf und davon. Aus einer Polizeikontrolle wurde für die Beamten damit plötzlich eine Verfolgungsjagd.

Autofahrer flüchtet über Autobahn vor Kölner Polizei

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der Fahrer versuchte die Streife über die Autobahnen 1 und 4 abzuschütteln. Vergebens: In Elsdorf stoppten die Polizisten den Flüchtigen. Rund 25 Kilometer hatte er auf seiner waghalsigen Flucht zurückgelegt.

Als die Polizisten den 22-Jährigen aus Langerwehe bei Düren kontrollierten, wurde auch deutlich, weshalb er der Staatsgewalt unbedingt hatte aus dem Weg gehen wollen: Er stand unter dem Einfluss von Drogen. Die Beamten brachten ihn zur Blutentnahme.

Polizei: Verfolgungsjagd ist illegales Rennen

Die Polizei ermittelt auch wegen eines unerlaubten Autorennens: Auch die Flucht vor der Polizei kann als illegales Rennen gewertet werden. „Das Ziel sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, ist laut Gesetzgeber mit einem Rennen vergleichbar, bei denen Fahrer aus eigensüchtigen Motiven versuchen, eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen und die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer in Kauf nehmen”, so die Kölner Polizei.

Bei diesem Rennen bliebt der junge Mann allerdings zweiter Sieger. Statt einer Silbermedaille kann er sich auf eine Strafanzeige einstellen. (pvr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.