#blievjeck Alle Kölner können mitmachen: Wird Corona-Song der neue Sessions-Hit?

Christian_Spiecker_Studio

Im legendären Musikstudio am Maarweg wurde der Song aufgenommen. Hier sehen wir Sänger Christian Spiecker in Aktion.

Köln – Sechs Wochen lang musste der Kölner Hair-Stylist Tom Herrmann seinen Salon an der Aachener Straße pandemie-bedingt schließen. Spontan gründete er die Aktion #blievjeck, um wieder optimistischer in die Zukunft zu blicken: Kölner zeigen sich auf Fotos mit Pappnase und Schutzmaske – und machen einfach Spaß.

260520blievjeck007

Daumen hoch: Die Idee von Tom Herrmann findet in Köln immer mehr Anhänger.

Zahlreiche Promis, darunter Dirk Lottner, Janine Kunze, Frank Schätzing oder Henning Krautmacher machen mit und appellieren an die Kölner, ihren Frohsinn nicht zu verlieren. 

Alles zum Thema Musik

Angesichts der steigenden Infektionszahlen in Köln droht die Stimmung nun erneut zu kippen. Für die Macher von #blievjeck war es daher an der Zeit, erneut gegenzusteuern: Tom Herrmanns Mitstreiterin Jennifer Fey trommelte ein paar Freunde für einen Song zusammen. Songwriter Michael Moritz lieferte die Idee, und mit Christian Spiecker (Frontmann der „Slapstickers“) und Schauspieler und Regisseur Daniel Kuschewski waren zwei gestandene Sänger gefunden.

Kölner Rapper Mo-Torres: „Karneval kommt zurück“

Kein geringerer als der Kölner Top-Produzent Wolfgang Stach (BAP, Guano Apes, Jupiter Jones) nahm den Song in den Maarwegstudios auf. Prominente Unterstützung gab es von Kölner Rapper Mo-Torres, auch Juri Rother, Frontmann von „Planschemalöör“ sang ein paar Zeilen. 

blievjeckband

Christian Spiecker, Jennifer Fey und Daniel Kuschewski bilden die „#blievjeck-Band“.

Mo-Torres zum EXPRESS: „Musik kann durch schwere Zeiten helfen und soll zum einen ermuntern und zum anderen auch zum Nachdenken anregen. Beides wird mit #blievjeck transportiert und eins ist sicher: Karneval kommt zurück!“

Die Macher sind sich einig: „#blievjeck“ habe gar das Zeug zum Sessions-Hit, denn für das vorgesehene Video sind alle Kölner eingeladen: „Wir möchten Kölnerinnen und Kölner in alttäglichen Situationen zeigen, aber
eben mit Maske und Pappnas“, erklärt Jennifer Fey und ruft zum Mitmachen auf: 

„Liebe Kölner, schickt uns bitte kurze Handy-Videos, die nicht länger als sieben Sekunden lang sind, von Euch im Querformat, die Euch mit Maske und Pappnase zeigen an: kontakt@blievjeck.de. Die schönsten Einsendungen werden im Musikvideo gezeigt!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.