Rauchwolke über Sylt Feuerwehr im Großeinsatz – Brandgeruch auf der ganzen Insel

Nur 180 Impfdosen für Köln Jetzt steht fest, wer am Sonntag zuerst gespritzt wird

impfstoff_koeln

Eine Krankenschwester mit einer Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Pfizer/Biontech. Unser Foto wurde am 22. Dezember 2020 in Leeds (Großbritannien) aufgenommen.

Köln – Auf diese Nachricht haben viele Kölner gewartet. Jetzt ist klar, wer und wann in Köln zuerst mit dem Corona-Impfstoff von Pfilzer/Biontech gespritzt wird.

Das haben die Stadt Köln und Mediziner im Impfzentrum in der Kölnmesse in Deutz am Dienstag (22. Dezember) bei einem Impf-Testlauf mit 40 Personen bekanntgegeben.

Stadt Köln erhält die ersten 180 Impfdosen

Die Stadt Köln erhält im ersten Zug lediglich 180 Impfdosen. Das reicht, um 90 Menschen zu impfen. Denn jeder muss zweimal geimpft werden.

Alles zum Thema Corona
  • Epidemiologe zieht über Lauterbach her „Wäre besser, wenn er seine Zunge im Griff hätte“
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Masken, Corona-Tests NRW-Schulstart nach den Sommerferien: Das müssen Eltern und Kinder wissen
  • Corona Österreich hebt Quarantäne-Pflicht auf – auch in Deutschland gibt es eine klare Tendenz
  • Flughafen Köln/Bonn Lufthansa-Warnstreik ab Mittwoch: Zusätzliches Chaos erwartet
  • Corona-Selbsttest Bei diesen Onlineshops erhältlich – so viel zahlen Sie für die Schnelltests
  • Galeria, P&C und Co. Kaufhaus-Riesen klagen gegen Corona-Regeln des 1. Lockdowns in NRW
  • Drei beliebte Ziele besonders betroffen Flüge ins Ausland sind jetzt deutlich teurer als vor Corona 
  • „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist krank – „tut mir wahnsinnig leid“
  • Krankenkasse legt Zahlen offen Krankentage von Long-Covid-Betroffenen pro Jahr schockieren

In den Riehler Heimstätten, dem Seniorenzentrum der Sozialbetriebe Köln, wird dann am Sonntag (27. Dezember) ein mobiles Impfteam den Stoff an Bewohner verimpfen, bestätigte Gerhard Wiesmüller, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamts, auf EXPRESS-Nachfrage.

Insgesamt 8000 Impfdosen sollen bis Ende des Jahres in Köln eintreffen. Auch die stehen dann erstmal Seniorenheimen zur Verfügung. 

Derweil warnt die Bezirksregierung Köln vor illegal verkauften Corona-Schnelltests. Sie wurden unter anderem an Tankstellen und in Supermärkten angeboten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.