Eskalation in Köln 19-Jährige von Gruppe nach Zigaretten gefragt – dann wird es brutal

bopp_18_08349

Die Tat ereignete sich am Brüsseler Platz in Köln.

Köln – Zwei junge Kölner (beide 19 Jahre alt) sind nach eigenen Angaben am Samstagabend auf dem Brüsseler Platz von circa zehn Männern geschlagen und beraubt worden. Die Angreifer flüchteten mit 35 Euro Bargeld in unbekannte Richtung.

Überfall am Brüsseler Platz: Gruppe schlägt auf zwei Männer ein

Die Gesuchten hatten die 19-Jährigen zunächst nach Zigaretten gefragt, wurden schnell aggressiv und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als sich die jungen Kölner weigerten, schlugen die Unbekannten auf sie ein und zogen einem der Angegriffenen das Portemonnaie samt Bargeld aus der Hosentasche.

Überfall in Köln: Männer trugen Jacken von „Wellensteyn“

Die Überfallenen beschrieben die Verdächtigen als Südländer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren, die größtenteils kurze Haare hatten und Jogginghosen trugen. Sie waren zwischen 1,70 bis 1,85 Meter groß und dunkel gekleidet.

Auffallend war, dass die meisten Jacken der Marke „Wellensteyn“ oder ähnlich aussehende Jacken trugen. Gegenüber den beiden 19-Jährigen hatte die Gruppe angegeben, aus Porz zu stammen.

Hier lesen Sie mehr: Kölner Parkbank war sein Reich – Trauer um den „Präsidenten vom Brüsseler Platz”

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Was ist das denn? Bei Kontrolle in NRW: Polizei schaut ins Auto und kann es kaum fassen
  • Trivialer Streit eskaliert? Nach Bluttat unter Cousins in Köln: Tatverdächtiger (18) stellt sich der Polizei
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt
  • Eine Million Euro wert Polizei in NRW hebt Plantagen aus – Stromverbrauch sprengt jeden Rahmen
  • Dreiste Trickdiebe in NRW Als Frau „Handwerkerin“ reinlässt, bekommt sie einen Schock

Zeugen der Auseinandersetzung gegen 21 Uhr auf dem Brüsseler Platz werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 zu melden. (red) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.