Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Neuer Inhalt

Bergisch Gladbach: Duo will Geschäft ausrauben – doch sie laufen ins Verderben

Neuer Inhalt (1)

Bei einem Raubüberfall in Bergisch Gladbach kam es zur unerwarteten Wende. (Symbolbild)

Foto:

picture alliance / dpa

Bergisch Gladbach -

Ein Räuberduo (40, 49) wurde am Donnerstagnachmittag beim Betreten eines Lebensmittelgeschäfts in Bergisch Gladbach festgenommen. 

Die Festgenommenen stehen im Verdacht, bereits im September zwei Schneidereien in der Bonner Innenstadt und Köln-Lindenthal mit der gleichen Masche überfallen zu haben.

Nun geht die Polizei davon aus, dass die Männer den Inhaber (44) berauben wollten. Sie hatten sich zuvor auf ein Inserat des 44-Jährigen gemeldet, in dem er sein Geschäft in Bergisch Gladbach zum Verkauf angeboten hatte. 

Polizei Köln: Parallelen zu Überfällen in Köln und Bonn

Nach dem Raub auf eine Schneiderei am 17. September in Köln-Lindenthal nahm das Kriminalkommissariat 14 die Ermittlungen auf. Schnell stellten die Beamten Parallelen zu einem Raubdelikt vom 12. September in der Bonner Innenstadt fest.

In beiden Fällen hatten sich Männer auf Verkaufsinserate der Schneider (38, 58) gemeldet. Bei den vereinbarten Treffen tauchten jeweils zwei Unbekannte auf, die die Besitzer überwältigten und Bargeld raubten.

Lesen sie hier mehr: Senior lässt Frau sein WC benutzen - das hätte er lieber gelassen.

Raub in Bergisch Gladbach: Besitzer geht auf Anfrage ein

Nach Hinweisen auf den bevorstehenden Raub in Bergisch Gladbach warnten die Polizisten den Besitzer. Als dieser anschließend von einem der Verdächtigen angerufen wurde, ging er zum Schein auf die Anfrage ein.

Die Verdächtigen wurden bereits von Zivilbeamten erwartet, als sie das Geschäft betraten - Festnahme.

Video: Johanna Ristau