„Dulde keine sexuelle Belästigung“ Trainer schikaniert Schützlinge in Kölner RTL-Serie

Neuer Inhalt (1)

In der Kölner Serie „Alles was zählt“ muss sich Schauspielerin Cheyenne Pahde (26) gegen sexuelle Belästigung wehren. 

Köln – In der RTL-Sendung: „Alles was zählt“ wird seit ein paar Tagen das Thema sexuelle Belästigung thematisiert. Am Montag (19. Oktober) soll es zum Showdown kommen.

Die RTL-Schauspielerinnen Cheyenne Pahde und Alexandra Fonsatti greifen in ihren Rollen das Thema sexuelle Belästigung auf und äußern sich nun dazu, warum das in der Kölner Daily-Soap überhaupt thematisiert wird.

Kölner Serie: „Alles was zählt“ thematisiert sexuelle Belästigung

Schauspielerin Cheyenne Pahde, die seit 2016 Teil der Serie ist, findet: „Da wir eine große Reichweite bei ‚Alles was zählt‘ haben, finde ich es wichtig, dass wir bei diesem wichtigen Thema nicht die Augen verschließen und hier Dinge ansprechen, die manchmal unangenehm sind. Denn das ist leider auch die Realität und darauf muss aufmerksam gemacht werden: Kein Platz für Frauenfeindlichkeit und sexuelle Belästigung – egal wo!“

Alles zum Thema RTL
  • „Das Sommerhaus der Stars“ 2022 Stephen Dürr – was seine Katharina zur Promi-WG sagt
  • RTL-Moderatorin Victoria Swarovski verrät Tricks für Verwandlung in Sexbombe
  • Evelyn Burdecki Keine Lust mehr aufs Single-Dasein – jetzt greift sie zu spezieller Methode
  • Katja Burkard RTL-Moderatorin pestet nach Chaos-Trip gegen die Deutsche Bahn – „einfach fassungslos“
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeber verliert Kontrolle, folgenschweres Malheur – „Chaos“ 
  • „Die Geissens“ Prügelei und Romanze an Bord ihrer Luxus-Jacht 
  • Mitten in Jauch-Show Plötzlich stürmt Frauke Ludowig ins Studio und verkündet „Eilmeldung“
  • RTL-Show Schöneberger fährt Gast an, als sie sieht, was der in der Hand hält: „Du spinnst wohl!“
  • „Viva la Diva“ RTL distanziert sich nach Show-Sieg von Faisal Kawusi – so reagiert der Comedian
  • Kommentar zu RTL Zoff um „Viva la Diva” eskaliert: Toleranz ja, Nächstenliebe nein?

Kölner Schauspieler mit klarer Haltung zu sexueller Belästigung

Auch ihre Schauspielkollegin Alexandra Fonsatti, die seit 2019 Teil der Serie ist, hat eine klare Meinung: „Ich finde es super wichtig, dass das Thema ‚MeToo‘ bei ‚Alles was zählt‘ thematisiert wird.“

„Es war und ist schon immer ein Problem, welches vor allem viele Frauen im Alltag begleitet. Viele Frauen trauen sich nicht, sich zu wehren“, so Fonsatti.

„Ich dulde keine Art von Belästigung, egal ob gegenüber einer Frau oder einem Mann. Jeder hat das Recht auf einen respektvollen Umgang! Für mich war es eine neue Erfahrung, so eine Situation zu spielen. Es war wirklich kein schönes Gefühl und ich wünsche mir, dass jede Frau oder Mann den Mut hat, sich zu wehren“, erklärt Fonsatti weiter.

RTL-Schauspieler über „Alles was zählt“: „Rolle war Herausforderung“

Crisjan Zöllner ist seit Oktober in der Rolle des Stefan Wiebrecht zu sehen. Der aus Dortmund stammende Schauspieler hat in zahlreichen Produktionen mitgewirkt (u.a. „Alarm für Cobra 11“ bei RTL, „SOKO“ im ZDF oder „Tatort“ im Ersten).

Neuer Inhalt (1)

Die RTL-Schauspielerinnen Alexandra Fonsatti (links) und Cheyenne Pahde bei „Alles was zählt.“ 

„Als das Rollenangebot für Stefan Wiebrecht kam, war mir bewusst, dass diese Rolle eine Herausforderung wird. Missbrauch fängt ja auch schon genau da an, wo die Privatsphäre ignoriert wird, bei anzüglichen Sprüchen, Druckaufbau und generell beim Ausnutzen von Machtpositionen."

RTL: Sender positioniert sich zu sexueller Belästigung

Auch RTL als Sender sieht sich in der Pflicht, die Zuschauer für das wichtige Thema zu sensibilisieren.

„Uns ist es wichtig, zu zeigen, dass sexuelle Belästigung oft schon vor einem körperlichen Übergriff beginnt und das macht es dann sehr schwierig, sich dagegen zu wehren oder sich davor zu schützen“, so Katharina Katzenberger, verantwortliche RTL-Redakteurin.

Wie „Marie“ und „Chiara“ unter ihrem neuen Trainer Wiebrecht leiden und was sie gegen ihn unternehmen, können Zuschauer am 19. Oktober bei RTL sehen.

Alles was zählt“ läuft jederzeit auf TVNOW.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.