Kölner Ringe Porsche-Fahrer biegt falsch ab, Polizei reagiert entschlossen

digas-126008214_MDS-EXP-2014-03-18-71-66636796

Die Polizei im Einsatz auf den Kölner Ringen. Unser Symbolfoto wurde im Februar 2014 aufgenommen.

Köln – Auf den Kölner Ringen haben Polizisten haben am frühen Donnerstagmorgen (11. Juni) einen mutmaßlich alkoholisierten Porsche-Fahrer (35) in der Kölner Innenstadt aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten stoppten den Cayenne gegen 5 Uhr auf den Kölner Ringen, nachdem der 35-Jährige am Hohenzollernring mit zwei Frauen in seinen geparkten SUV gestiegen war und über eine durchgezogene Linie gewendet hatte.

Hier lesen Sie mehr: Hoffnung für 2500 Mitarbeiter Kölner Restaurant-Kette plant nach Pleite ihr Comeback

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Die Polizisten nahmen den Mann aus Mülheim an der Ruhr für eine Blutprobe mit zur Wache, beschlagnahmten seinen Führerschein und ließen den Pkw abschleppen. (aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.