Heftiger Crash Nach Motorradunfall: Sperrung auf Kölner Autobahn

Polizei Autobahn Symbolbild 19

Auf der A4 bei Köln ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Das Symbolfoto wurde 2018 in Dortmund aufgenommen.

Köln – Autofahrer müssen sich am Dienstagmorgen (27. Oktober)  auf dem südlichen Kölner Autobahnring in Geduld üben. Nach einem schlimmen Unfall, bei dem ein Motorradfahrer (23) lebensgefährlich verletzt worden ist, staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer Länge.

Köln: Rettungshelikopter landet auf A4

Wie die Kölner Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall um kurz nach 8 Uhr auf der A4 im Kreuz Köln-West Richtung Aachen an der Überleitung zur A1 in Richtung Euskirchen. Weil ein Rettungshelikopter landen musste, wurde der Bereich komplett gesperrt. Danach war die Verbindung zur A1 Richtung Euskirchen wegen andauernder Bergungsarbeiten gesperrt. Es kam zu Staus und Verzögerungen. Inzwischen ist die Unfallstelle wieder frei.

Kreuz Köln-West: Motorradfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Nach bisherigen Informationen ist der Motorradfahrer ohne fremde Einwirkungen verunglückt. Laut Zeugenaussagen soll der Suzuki-Fahrer aus ungeklärter Ursache gestürzt und gegen die Schutzplanke gerutscht sein. Per Helikopter kam das Opfer in ein Krankenhaus. (red, jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.