A4 Richtung Köln Auto kollidiert bei Frechen mit Lkw – dann kracht’s im Sekundentakt

A4 Unfall

Auf der A4 kam es Montagmorgen (12. April) bei Frechen zu einem Unfall mit mehreren Folgecrashs. Das Symbolfoto zeigt einen Unfall auf der A4 vom 5. April 2021 in Thüringen. 

Frechen – Auf der A4 mussten Verkehrsteilnehmer Montagmorgen (12. April) starke Nerven haben. Nach einem Unfall und mehreren Folgecrashs in Höhe Frechen war die Autobahn voll gesperrt. Und das mitten im Berufsverkehr. 

  • Unfall auf der A4 Höhe Frechen
  • Es kam zu mehreren Folgeunfällen
  • Autofahrer erkannten Unfall auf A4 bei Frechen zu spät

A4 in Fahrtrichtung Köln: Autofahrer will Lkw überholen – da kracht es

Gegen 6.30 Uhr war ein Autofahrer in Richtung Köln unterwegs, als er in Höhe des Rastplatzes einen Lkw überholen wollte. Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Anschließend krachte es im Sekundentakt.

Alles zum Thema A4

Folgende Autofahrer erkannten die Situation zu spät, bremsten zum Teil abrupt ab. Daraufhin kam es zu Auffahrunfällen mit fünf weiteren Pkw. 

Unfälle auf der A4 bei Frechen fordern einen Verletzten

Bei dem Crash mit dem Laster wurde der betroffene Autofahrer leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Alle anderen Fahrer und Insassen, darunter zwei Kinder, blieben unverletzt. 

Wie ein Sprecher der zuständigen Kölner Polizei mitteilte, musste die A4 in Fahrtrichtung Köln im Bereich der Unglücksstelle für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Es staute sich bis Kerpen. 

Gegen 7.30 Uhr konnte die Vollsperrung, ab 8.30 Uhr auch die Teilsperrung aufgehoben werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.