Deutscher Wetterdienst Sturmwarnung für Köln und Umland – Waldgebiete und Friedhöfe meiden

Corona-Karneval Entscheidung in eigener Sache: So geht EXPRESS mit dem 11.11. um

Neuer Inhalt (5)

Keine Party, keine Feiern. Am 11.11. wird in Köln konsequent durchgegriffen.  Unser Symbolbild wurde im April 2017 aufgenommen.

Köln – Der 11.11.2020 - er wird aufgrund der Corona-Pandemie wohl in die Geschichtsbücher eingehen. Köln will am kommenden Mittwoch statt ausgelassener Partys zum Sessionsbeginn ein wichtiges Signal in die Welt senden: An diesem Tag feiern wir nicht! Und es wird sich erst recht auch nicht lohnen, nach Köln zu kommen!

11.11. in Köln: EXPRESS unterstützt #diesmalnicht

Auch EXPRESS hat sich Gedanken gemacht: Wie gehen wir mit diesem Tag um? Wie transportieren wir wie gewohnt Aktualität und wichtige Entwicklungen? Wie trifft man aber dabei den richtigen Ton?

Fööss

Leise Töne wird es unter anderem von den Bläck Fööss geben. (Hier unterstützen sie die Kölner Haie)

Alles zum Thema Musik

Anstatt der gewohnten Berichterstattung, die sonst allumfassend den 11.11. in Köln abbildet, werden auch wir aus Rücksicht und Verantwortung die Eröffnung der Fünften Jahreszeit etwas anders begehen als sonst.

11.11. in Köln: Live-Ticker mit kölscher Musik

In einem Live-Ticker ist express.de selbstverständlich vor Ort und am Puls der Zeit. So werden wir die Stimmung um 11.11 Uhr am Heumarkt einfangen und auf unserer Facebook-Seite Interviews mit den wichtigen Entscheidern des Kölner Karnevals und der Stadt führen. Mit dabei sind unter anderem OB Henriette Reker, Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn und natürlich das designierte Kölner „Doppel-Dreigestirn“.

Neuer Inhalt (2)

Auch EXPRESS unterstützte die erfolgreiche Kampagne #diesmalnicht von Stadt und Festkomitee.

Wer aber an diesem Tag die gewohnt fröhliche, freche, kölsche und humorvolle Berichterstattung erwartet - den müssen wir enttäuschen. Köln wird an diesem Tag überall eine Sessionseröffnung der leisen und auch nachdenklichen Töne erleben, das gilt auch für Ihren Besuch auf www.express.de.

Apropos leise Töne: Im Vorfeld haben auch wir uns aufgrund der Diskussionen Gedanken gemacht, ob das Senden kölscher Musik in dieser Situation richtig ist. Wir denken: ja!

Deshalb werden wir in unsere Live-Berichterstattung immer wieder Videos von kölschen Bands integrieren. Mit leisen Tönen, die nicht zum Feiern animieren werden. Wohl aber, um auch ein Stück Hoffnung, Zusammengehörigkeitsgefühl und Jeföhl zu verbreiten. Und auch, um Bands und Einzelkünstler zu unterstützen, die von der Musik leben.

_C7A4830

Kölns designiertes Dreigstirn der Altstädter.

So leise wie möglich, so informativ wie nötig: Das dürfen Sie, liebe Leser, am 11.11. von uns erwarten. Und bitte denken Sie dran: EXPRESS unterstützt die Kampagne von Stadt und Festkomitee mit dem Hashtag #diesmalnicht ausrücklich.

Deshalb: Bleiben Sie auf dem Sofa oder im Home Office und lassen sich wie gewohnt von uns informieren. Denn Köln hält in diesen schwierigen Zeiten zusammen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.