Fan-Liebling spielt nicht mehr für DEG Dauer-Verletzung zwingt Marc Zanetti zur Vertragsauflösung

Düsseldorfs Marc-Anthony Zanetti schießt an Kölns Michael Zalewski vorbei den Puck aufs Tor.

Marc Zanetti (r.) im Derby gegen die Kölner Haie am 21. Januar 2021.

Die Düsseldorfer EG und Verteidiger Marc Zanetti gehen künftig getrennte Wege. Aufgrund einer langwierigen Verletzung haben Verein und Spieler den Vertrag einvernehmlich aufgelöst.

Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG muss die gesamte Saison ohne Marc Zanetti (30) planen. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Mittwoch (22. September 2021) mitteilte, leidet der Verteidiger weiterhin an den Folgen einer schweren Thrombose im linken Unterschenkel, die er am 16. Februar beim Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg erlitten hat. Der Vertrag mit dem Kanadier wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

DEG-Sportdirektor Niki Mondt: „Sportlich und menschlich ein herber Verlust“

„Mir tut es unheimlich Leid für Marc, dass er seine Verletzung noch nicht überwunden hat und deshalb derzeit nicht spielen kann. Er ist für uns sportlich und auch menschlich ein herber Verlust“, sagte DEG-Sportdirektor Niki Mondt (43).

Zanetti stand zwei Mal bei der DEG unter Vertrag und hat zwischen 2012 und 2014 sowie von 2019 an 163 Spiele für den Klub bestritten. Dabei erzielte er elf Treffer und gab 43 Vorlagen. Auf seinen Ausfall hatten die Düsseldorfer mit der Verpflichtung von Joonas Järvinen (32) reagiert. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.