+++ WARNUNG +++ Dringender Edeka-Rückruf Wurst kann schwere Krankheiten verursachen: Zahlreiche Supermärkte betroffen

+++ WARNUNG +++ Dringender Edeka-Rückruf Wurst kann schwere Krankheiten verursachen: Zahlreiche Supermärkte betroffen

Casual DatingDer ultimative Guide für unverbindliche Begegnungen

Leidenschaftliches Paar im Bett. Blonde Frau mit roter Unterwäsche.

Beim Casual Dating treffen sich Männer und verbringen ein paar zwanglose Stunden miteinander.

Partnersuche, ohne dabei eine ernsthafte Beziehung anzustreben? Genau das definiert Casual Dating, was auf Deutsch zwanglose Treffen bedeutet. Männer und Frauen verabreden sich, verbringen ein paar schöne Stunden zusammen und gehen anschließend wieder getrennte Wege. Die Absicht, sich während des Dates zu verlieben, hat dabei keine/r der Beteiligten. One-Night-Stands, Freundschaft Plus und Affären sind ebenfalls dieser Form des Datings zuzuordnen und verfolgen nur das Ziel, sexuelle Bedürfnisse zu stillen.

*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitungen der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Das Wichtigste zu Casual Dating in aller Kürze:

  1. Wähle das richtige Casual Dating Portal*, indem du auf seriöse Anbieter, Mitgliederzahlen und Zielgruppe achtest. Zu den bekanntesten Portalen dieser Art zählt z.B. C-date*
  2. Beim Casual Dating geht es primär um die Erfüllung sexueller Bedürfnisse, sei es durch One-Night-Stands, Affären oder Freundschaften Plus.
  3. Die Zielgruppe umfasst Singles, Personen in offenen Beziehungen und solche mit unerfüllten sexuellen Bedürfnissen in Partnerschaften.
  4. Achte auf respektvollen Umgang, offene Kommunikation und Diskretion sowohl beim Online-Austausch als auch beim persönlichen Treffen.
  5. Ein erfolgreiches Casual Dating Profil beinhaltet ansprechende Bilder, eine interessante Profilbeschreibung und wahrheitsgetreue Angaben im Steckbrief.
  6. Führe beim Kontaktaufnehmen individuelle und persönliche Gespräche, um Vertrauen und Interesse aufzubauen.
  7. Treffe dich für das erste Casual Date an einem öffentlichen Ort, informiere eine Vertrauensperson über das Treffen und zieht euch im Idealfall für eure intimen Momente in ein Hotelzimmer zurück, um Sicherheit und Privatsphäre zu gewährleisten. Bei späteren Treffen kann das eigene Zuhause als Ort dienen.

Casual Dating unterscheidet sich somit in einem entscheidenden Punkt von der gewöhnlichen Partnersuche*: Niemand möchte seine Bekanntschaft seinen Eltern vorstellen oder die Hochzeitsglocken läuten hören. Es geht explizit nur darum, sich in ein unverbindliches Abenteuer zu stürzen und gemeinsam die erotischen Bedürfnisse zu stillen*.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns eingehender mit der zwanglosen Variante des Datings. Welche Arten gibt es und worauf kommt es beim Casual Dating an?

Diese und weitere Fragen beantworten wir anhand der folgenden Punkte:

1. Die Auswahl des richtigen Casual Dating Portals 2. Die Ziele beim Casual Dating 3. Die Zielgruppe von Casual Dating 4. Regeln und Umgangsformen beim Casual Dating 5. Das erfolgreiche Casual Dating Profil 6. Die ersten Schritte beim Casual Dating 7. Erfolgreiche und sichere Casual Dates

Statistiken zufolge wird der Casual Dating Markt 2027 einen Umsatz von 82,63 Millionen Euro verzeichnen. Das bedeutet, dass der Markt boomt und mit unseren Tipps kannst du dich kurzerhand selbst ins erotische Dating stürzen.

Beliebteste Casual Dating Apps im direkten Vergleich:

1. Die Auswahl des richtigen Casual Dating Portals

Bevor du dich auf die Suche nach einem heißen Flirt und einem unverbindlichen Date machen kannst, musst du erst die passende Plattform finden. Wie auch bei der romantischen Partnersuche gibt es im Segment des Casual Datings zahlreiche Anbieter – aber nicht alle sind durchweg seriös. Schwarze Schafe gibt es auch hier und die sind eher darauf aus, dir das Geld aus der Tasche ziehen, statt dir zu helfen, jemanden zu finden, der dir die Hosen auszieht.

Im ersten Schritt gilt es somit, einen seriösen und renommierten Anbieter für die unverbindliche Suche zu finden.

An dieser Stelle können wir dir zum Beispiel C-Date* als einen der Marktführer empfehlen. Das Portal existiert seit 2008 und hat das Casual sogar schon im Namen. Unkomplizierte Abenteuer stehen somit auf der Tagesordnung.

Solltest du auch Spaß an Online-Erotik haben, solltest du dir Fremdgehen69* genau anschauen. Das Portal gehört ebenfalls zu den seriösen Kandidaten und bietet dir darüber hinaus noch einen gigantischen Cam-Bereich, mit dem du erotische Momente auch klangheimlich auf dem Monitor genießt. Du hast schon mal davon geträumt, eine Nacht mit einem Pärchen zu verbringen und eine Menage a troi zu erleben? In solchen Fällen ist der JoyClub die perfekte Adresse, denn dort tummeln sich auch zahlreiche Paare, die nach einer erotischen Ergänzung im Schlafzimmer suchen. Das Portal verfügt nicht nur über einen großen Mitgliederbereich – auch Swingerclubs und andere Locations bekommen dort eine Bühne, um sich vorzustellen.

Wichtige Auswahlkriterien bei Casual-Dating-Anbietern

Es gibt Dutzende von Anbietern im Bereich Casual Dating* – aber wie soll man unter ihnen nur den passenden Betreiber finden? Es gibt natürlich keine Garantie, dass du mit deiner Anmeldung sofort Dating-Pläne schmieden kannst. Dafür gibt es aber ein paar wichtige Punkte, die du bei deiner Auswahl beachten solltest.

Ein Blick auf die Mitgliederzahlen und das Geschlechterverhältnis

Einer der ersten Punkte, die du unter Augenschein nehmen solltest, ist immer die Anzahl der Mitglieder. Eine hohe Mitgliederzahl ist mit höheren Chancen verbunden, über das Portal auch tatsächlich jemanden kennenzulernen. Gerade bei Plattformen, die schon länger auf dem Markt sind und nur eine geringe Anzahl an Usern vorweisen können, solltest du vorsichtig sein. C-Date* hat beispielsweise über 3,5 Millionen Mitglieder in Deutschland, wodurch du schnell auf interessante Leute aus deiner Umgebung treffen kannst.

Die bloße Mitgliederzahl ist aber nicht der einzige Punkt, den du dabei beachten solltest. Das Geschlechterverhältnis ist ebenfalls interessant. Auf Plattformen mit einem hohen Männerüberschuss trittst du gleichzeitig auch in einen starken Konkurrenzkampf. Achte deshalb auch darauf, dass das Geschlechterverhältnis ausgeglichen ist. Casual Dating Testsieger – Das ist die beliebteste App

Wer ist die Casual Dating Zielgruppe?

Neben den Mitgliederzahlen spielt auch die Zielgruppe bei der Auswahl eine wichtige Rolle. An wen richtet sich das Angebot des jeweiligen Anbieters? Möchte der Betreiber eher ein jüngeres Publikum ansprechen, die ältere Generation erreichen oder versammeln sich verschiedene Altersgruppen (18+) auf dem Portal?

Das Stillen erotischer Bedürfnisse ist keine Frage des Alters – die Frage ist vielmehr, welche Generation von Casual Datern dich persönlich interessiert. Zur Frage der Zielgruppe gehört auch, welche Absichten die Mitglieder auf der Dating-Seite verfolgen. Ist die Intention eher ein Online-Vergnügen, das unverbindliche und einmalige Vergnügen oder die Suche nach einer spannenden und aufregenden Affäre?

Wenn du weißt, welche Menschen sich auf dem Portal aufhalten, ist es wesentlich leichter, sich für oder gegen eine Anmeldung zu entscheiden. Achte bei deiner Wahl darauf, wen die Plattform mit ihrem Angebot anspricht.

Welche Funktionen stehen zur Verfügung?

Online-Dating ist zum Teil immer von den gegebenen Funktionen einer Plattform abhängig. Welche Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind vorhanden und wie verläuft die Kommunikation? Beschäftige dich vor deiner Anmeldung unbedingt mit den Features und finde heraus, wie nützlich sie bei der Suche nach einem Casual Date sind. Gibt es eine detaillierte Suchfunktion, um sich eigenständig nach passenden Kontakten umzuschauen? Seriöse Anbieter ermöglichen es den Mitgliedern, sich gegenseitig Bilder zu schicken oder vor dem Treffen die Webcam für ein kurzes Kennenlernen zu nutzen.

Mehr zum Thema Casual Dating:

Casual Dating: Die Testsieger App*

Sexdating Testsieger im Detail*

Beste Sexdating Apps im Vergleich*

2. Die Ziele beim Casual Dating

Wer sich für Casual Dating interessiert, möchte nicht den Partner fürs Leben finden. Das Ziel ist ein unkompliziertes und unverbindliches Treffen, um gemeinsam ein erotisches Abenteuer* zu erleben. Von anregenden Online-Flirts bis zum realen Vergnügen ist dabei alles denkbar. Wer die Absicht hat, sich zu verlieben, wird am Ende nur enttäuscht und sollte dringend von dieser Dating-Variante absehen.

Casual-Dating beinhaltet aber nicht nur einmalige Erlebnisse, nach denen die Beteiligten wieder getrennte Wege gehen. Das Ziel kann es ebenso gut sein, eine aufregende Affäre zu finden, was auf zahlreiche vergebene Männer und Frauen zutrifft. Neben dem One-Night-Stand gibt es auch noch eine weitere interessante Art des unverbindlichen Datings. Eine lockere und ungezwungene Freundschaft Plus könnte ebenfalls das Ziel beim Casual Dating sein.

Es gibt also verschiedene Ziele, die beim erotischen Dating verfolgt werden. Im Vordergrund steht aber immer der gemeinsame Spaß und die Lust auf ein sexuelles Abenteuer. Ob Online-Flirt, One-Night-Stand, Freundschaft Plus oder Affäre – das Wichtigste ist, sich beide mit dem getroffenen Arrangement wohlfühlen und es genießen.

3. Die Zielgruppe von Casual Dating

Casual Dating richtet sich an Singles, die ein erotisches Abenteuer suchen. Die Zielgruppe sind Männer und Frauen, die Lust auf unverbindlichen Spaß haben. Natürlich möchten die Betreiber auch die LGBTQ Community mit ihrem Angebot ansprechen und heißen sie ebenfalls herzlich willkommen.

Ob mit solchen Casual Dating Angeboten* nur Singles angesprochen werden? Sie mögen vielleicht den Großteil der Mitglieder auf solchen Portalen ausmachen, sind aber gewiss nicht die einzigen Adressaten. Zur Zielgruppe gehören auch Männer und Frauen, die in einer offenen Beziehung leben und sich damit die Erlaubnis geben, sich außerhalb des heimischen Schlafzimmers zu amüsieren. Und auch diejenigen, die in einer sexuell unerfüllten Partnerschaft leben, gehören zu den Menschen, die von den Angeboten der Betreiber profitieren. Eine Studie von ElitePartner hat gezeigt, dass von knapp 5.600 Befragten rund ein Drittel schon einmal fremdgegangen ist. Casual Dating Portale eignen sich somit auch, um nach Seitensprüngen zu suchen.

Was die Altersklassen angeht, so dürfen sich alle über 18 Jahren angesprochen fühlen. Apps wie Tinder richten sich zwar primär an die jüngere Generation, dafür finden sich beispielsweise auf C-Date Männer und Frauen aus verschiedenen Altersgruppen.* Casual Dating ist zudem die Möglichkeit, um Gleichgesinnte hinsichtlich gewisser Vorlieben aufzuspüren. Wer eine Schwäche für BDSM hat, kann über die Casual Dating Apps gezielt nach Kontakten suchen, die diesen Kink ebenfalls haben.

4. Regeln und Umgangsformen beim Casual Dating

Ein respektvoller Umgang ist beim Casual Dating das A und O. Es mag hier zwar um Sextreffen gehen – das bedeutet aber nicht, dass Manieren und Anstand über Bord geworfen werden. Gerade als Mann solltest du auf einen niveauvollen Ton achten und Frauen gegenüber nicht herablassend wirken. Höflichkeit ist dabei mindestens genauso wichtig wie Diskretion. Wen auch immer du bei der Suche über eine Casual Dating Plattform* triffst – es gibt keinen Grund damit hausieren zu gehen. Solltest du auf die Freundin eines Kumpels treffen, musst du natürlich selbst entscheiden, ob du ihm davon berichtest und ihn so vielleicht vor einem bösen Erwachen bewahrst.

Du möchtest das zwanglose Treffen in vollen Zügen genießen? Dann ist es umso wichtiger, mit offenen Karten zu spielen. Die Kommunikation von Wünschen und Tabus ist eine essenzielle Grundlage, damit die gemeinsamen Stunden zu einem erfüllenden Abenteuer werden.

Beim Casual Dating geht es darum, dass sich die Beteiligten wohlfühlen und auf ihre Kosten kommen. Das gelingt nur, wenn vorab Grenzen und Bedürfnisse klar kommuniziert werden. Wenn ihr wisst, was euch im Schlafzimmer gefällt und welche No-Gos es zu beachten gilt, könnt ihr euch wesentlich einfacher aufeinander einlassen und zusammen eine schöne Zeit verbuchen.

Um noch einmal den Begriff der Diskretion aufzugreifen: Sei vorsichtig mit deinen persönlichen Daten. Ihr wollt euch zum Sex verabreden und nicht zusammen ein Haus kaufen. Informationen zu deinem Privatleben sollten somit keine wichtige Rolle spielen. Dein Gegenüber hat es nicht zu interessieren, wo du arbeitest oder wo man dich an einem Freitagabend antrifft.

Achte darauf, nur das Nötigste von dir preiszugeben und so viel Diskretion wie möglich zu wahren, wenn es um deine Person geht. Das bedeutet umgekehrt, dass du dein Gegenüber auch nicht mit privaten Fragen löcherst.

Seriöse vs. unseriöse Portale

Die Sicherheit beim Casual Dating beginnt schon mit der Wahl der passenden Dating-Plattform*. Seriöse Betreiber legen viel Wert darauf, ihre Mitgliederbereiche frei von Fake-Profilen zu halten. Der Kundenservice überprüft Neuanmeldung händisch und nimmt die Profile dabei genau unter die Lupe.

Unseriöse Anbieter interessieren sich nicht für die Sicherheit ihrer Mitglieder und sind ein gefundenes Fressen für Betrüger. Auf diesen Plattformen kann es dir schnell passieren, dass du in einem Chat permanent aufgefordert wirst, eine andere Seite zu besuchen. Eine Seite, wo du angeblich mehr Chancen hast. Es gibt auch unseriöse Betreiber, die sogenannte Animationsdamen und Chat-Bots benutzen. Das Ziel dabei: Männer dazu zu bewegen, sich eine kostenpflichtige Mitgliedschaft zu kaufen.

Um solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, empfehlen wir dir, vorab Vergleichslisten zu Hilfe zu nehmen. So kannst du dir einen detaillierten Überblick über die Portale, die Mitglieder und sogar die Erfolgschancen verschaffen. Dadurch verhinderst du von Anfang an, auf einen unseriösen Anbieter zu treffen und kannst dich anschließend für einen der seriösen Betreiber entscheiden.

Casual Dating Testsieger – Das ist die seriöse App Nr. 1

5. Das erfolgreiche Casual Dating Profil

So unterschiedlich die Ziele beim Casual Dating und der romantischen Partnersuche auch sind – vom Prinzip her verlaufen sie ähnlich. Das Wichtigste auf einer Plattform für zwanglose Treffen* ist das Dating-Profil. Es fungiert als Aushängeschild und hat die Aufgabe, andere Mitglieder auf dich aufmerksam oder neugierig zu machen.

Aber wie sieht ein gelungenes Profil beim Casual Dating aus?

Bei der Verabredung für unverbindlichen Sex spielt das Aussehen eine zentrale Rolle. Das heißt, du solltest bei der Wahl deines Profilbildes auf verschiedene Aspekte achten. Wichtig ist, dass du klar erkennbar ist und keine verwackelten Fotos von dir nimmst. Eine Mischung aus Ästhetik und Erotik ist der gesunde Mittelweg, um andere Mitglieder mit deinem Profilbild anzusprechen. Ein charmantes Lächeln, ein aufgeknöpftes Hemd und ein ordentlicher Hintergrund sind das, was aussagekräftige Bilder ausmachen. Versuche bei den Aufnahmen so authentisch wie möglich zu wirken und eine positive Ausstrahlung an den Tag zu legen.

Neben dem Profilbild und der Galerie ist die Profilbeschreibung der Schlüssel zum Erfolg. Viele Männer machen den Fehler und erachten sie als komplett überflüssig – und am Ende wundern sie sich, warum sich niemand für sie interessiert. Freitexte sind die perfekte Gelegenheit, um andere Mitglieder neugierig zu machen und sie auf verschiedenen Ebenen anzusprechen. Sie spiegeln nicht nur einen Teil deiner Persönlichkeit wider, sondern sind auch dafür geeignet, Vorlieben, Wünsche und Vorstellungen zu formulieren. Dadurch wissen deine Profilbesucher auf den ersten Blick, welche Ziele du mit deiner Anwesenheit auf der Plattform verfolgst. Sei nicht schüchtern und nutze die Profilbeschreibung, um mehr über dich und deine Intentionen zu verraten.

Abgerundet werden die Profile durch einen Steckbrief, der sämtliche Informationen kurz und knackig zusammenfasst. Von körperlichen Merkmalen bis zum Beziehungsstatus beinhalten die Steckbriefe alles rund um deine Person. Umso wichtiger ist es, bei den Angaben komplett wahrheitsgemäß vorzugehen – ansonsten verbaust du dir womöglich Chancen, die sonst greifbar nahe wären.

6. Die ersten Schritte beim Casual Dating

Um beim Casual Dating erfolgreich zu sein, ist eine gelungene Kontaktaufnahme entscheidend. Der erste Eindruck zählt und bedeutet, dass du nicht einfach wahllos lostippen solltest. Sieh dir vorab das Profil deines Gegenübers an und suche nach Gemeinsamkeiten. Seien es Vorlieben oder Wünsche, die sich aus der Profilbeschreibung herauslesen lassen – je persönlicher deine Nachricht ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch gelesen wird. Copy & Paste Nachrichten hingegen landen oft ungelesen im Papierkorb.

Nachdem du die Hürde der Kontaktaufnahme gemeistert hast, heißt es, am Ball zu bleiben. Stell deinem Gegenüber Fragen und geh auf die Aussagen ein, um eine gewisse Vertrauensbasis zu schaffen. Es mag zwar lediglich um unverbindlichen Spaß gehen, allerdings sorgt ein erhöhtes Vertrauen und gegenseitige Sympathie dafür, dass sich beide bei dem Treffen fallen lassen können. Pack die Brechstange weg und geh die Sache lieber etwas langsamer an. Sobald du dein Gegenüber permanent zu einem Date drängst, läufst du Gefahr, genau das Gegenteil zu bewirken.

Nehmt euch online etwas Zeit, tauscht euch aus und wer weiß – vielleicht ergibt sich so im Chat schon ein spannendes Vorspiel.

7. Erfolgreiche und sichere Casual Dates

Auch auf der Zielgeraden beim Casual Dating gibt es ein paar Eckpunkte, die du beachten solltest. Die erste Begegnung sollte immer an einem öffentlichen Ort und auf neutralen Boden stattfinden. Sei es das Café, eine Bar oder ein gutbesuchter Park für einen Spaziergang – besonders als Mann solltest du solche Orte für das Treffen vorschlagen, um der Frau ein gewisses Sicherheitsgefühl zu vermitteln.

Beliebteste Casual Dating Apps im direkten Vergleich

So still und heimlich du auch gerne vorgehen möchtest – wir empfehlen dir, immer mindestens eine Person in dein Vorhaben einzuweihen. Erzähl einem guten Freund von deinem Casual Date und auch, wo ihr euch verabredet. Eine beliebte Absicherung ist der altbewährte Kontrollanruf, der nach einer kurzen Zeit stattfindet. Bitte jemanden darum, dich eine Stunde nach Beginn des Dates anzurufen. So weiß eine Person wo du dich aufhältst und kann sichergehen, dass das Treffen auch reibungslos verläuft.

Im Idealfall mietest du ein Hotelzimmer, in das du und dein Date euch anschließend zurückziehen könnt. Sollte es zu einer Wiederholung kommen, kann das nächste Treffen ruhigen Gewissens auch in den eigenen vier Wänden stattfinden.