Achtung, Rückruf Wer diese schwarze Maske trägt, geht ein großes Risiko ein 

Neuer Nagellack gefällig? Alle Trendfarben und die richtige Pflege

Köln – Schöne Nägel sind immer im Trend, doch welche Farben stehen jetzt im Fokus, welche Techniken und was hat sich in Sachen Pflege getan?

Gelnägel sind auf dem Rückmarsch, der klassische Lack ist dagegen wieder gefragt. So kann man auch schneller und unkomplizierter die Farben wechseln. Die kommen pastellig daher, blütenzart in Rosa, Lindgrün und pudrigem Pink.

Aber auch im günstigeren Segment sind die neuen Trendfarben zu haben, die durch verbesserte Texturen und Inhaltsstoffe oft Unter- und Überlack nicht mehr nötig machen...

Bunt soll es sein

Kosmetik-04

Die neuen Lacke von Chanel (ca. 26 Euro) kommen auch in ungewöhnlichen Farben wie Gelb (Giallo Napoli 592) oder Lindgrün (Verde pastello 590) daher, trendy sind auch „Schlammfarben“ wie „New Dawn“ (578). „Letzteres sieht immer gepflegt und elegant aus“, sagt der Experte.

Rot geht immer

Kosmetik-07

Rot ist nach wie vor ein Thema, auch wenn es in dieser Saison sonst eher pastellig zugeht. Nr. 700 „Mystical Heart“ von Artdeco (8,95 Euro) ist ein Klassiker, kräftig dunkel zwischen kirschrot und fast schwarz (sieht hier im Flakon heller aus). Wer es auffälliger mag, macht mit dieser Farbe nichts falsch. 

Schlicht und klassisch

Kosmetik-02

Sie sind nicht so der Typ für knallige Farben auf den Fingern, mögen es ganz schlicht und klassisch? Die „Diorlisse Abricot“-Lacke von Dior lassen die Nägel natürlich schön strahlen. Der Lack nimmt Unebenheiten und Verfärbungen weg und hinterlässt ein makelloses Bild.

Zarte Versuchung

Kosmetik-06

Blütenzarte Farben liegen momentan voll im Trend wie die Farbe „Flower Crown“ von Alessandro (5,20 Euro) in einem pudrigen Farbton, der zu jedem Hauttyp passt und nicht zu „mädchenhaft“ rüberkommt. Wer mag, kann noch einen Top Coat für bessere Haltbarkeit und mehr Glanz darüber auftragen. Tipp: Am besten die gleiche Marke wie beim Nagellack verwenden, manche Überlacke vertragen sich nicht so gut mit „fremden“ Lacken.

Für geschmeidige Nagelhaut und Nägel

Kosmetik-01

Wer trockene, rissige Nagelhaut und Nägel hat, wird diese Pflege lieben. Die „Abricot Crème“ von Dior (26,50 Euro) ist zwar nicht gerade günstig, man braucht aber auch für eine Anwendung nicht viel. „Das ist ein echter Klassiker der Nagelhautpflege“, sagt Heinz-Josef Meller. „Einfach sanft Richtung Nagel einmassieren, so wachsen die Nägel dann auch schöner nach.“

Funktioniert tatsächlich, auch durch den Nagellack und den eigenen Nagel hindurch. Der nachgewachsene Nagel ist schön elastisch und nicht spröde. 

Pflege von innen

Kosmetik-03

Was „von innen“ für schöne Nägel tun. Damit Haare, Haut und eben Nägel genug Nährstoffe bekommen, kann man zu Beautyampullen greifen, die von „Regulatpro“ von Dr. Nieder Niedermaier haben Hyaluronsäure als Inhaltsstoff, das sorgt u.a. für kräftigere Nägel. Mittlerweile gibt es sogar Abnehmdrinks mit Beautyboostern.

Mit diesen Trendfarben und der richtigen Pflege überzeugen Sie garantiert jeden mit Ihren Händen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.