Empfehlen | Drucken | Kontakt

Lloret Partycrew: „Mein Chef ist mein größter Fan“

Von
Zwischen Party auf den Bergen und den Stränden von Lloret nimmt sich die „Lloret Party-crew“ noch Zeit für die X-Scouts (4. von links: Unser Severin). Da ist natürlich auch Posen für die Kamera angesagt.
Zwischen Party auf den Bergen und den Stränden von Lloret nimmt sich die „Lloret Party-crew“ noch Zeit für die X-Scouts (4. von links: Unser Severin). Da ist natürlich auch Posen für die Kamera angesagt.
Foto: X-Scouts

Leo, Lory Glory, Emilio, Maikiboy und der Pole – keine Kirmes-Truppe, sondern ein Quoten-Hit! Bekannt wurden die Vier durch die Pro7-Sendung „We love Lloret“, in der die junge Clique das Nachtleben von Lloret de Mar aufmischte.

Die X-Scouts feierten mit der „Lloret Partycrew“ in Köln. „Boom Beat und Bass“, so heißt die neue Single der bunten Truppe aus dem Ruhrpott, mit der sie nun die Après-Ski Hütten erobern will.

„Das Projekt war eine Gemeinschaftsidee“, sagt Leo. „Wir wollen nicht nur mit unseren Fans auf Partys feiern, wir wollen sie auch entertainen.“ Und wenn die fünf eins können, dann ist es das. Viel Zeit für Freunde oder Freizeit haben die Party-People nicht mehr, erzählen sie.

Am Wochenende feiern sie – und unter der Woche arbeiten sie. Aber unterstützt werden sie von allen Seiten: „Mein Chef ist mein größter Fan. Wenn er donnerstagsabends sieht, was ich gemacht habe, klopft er mir am Freitag oft auf die Schulter und sagt: »Gut gemacht, Junge«“, verrät mir Maikiboy.

Außer dem „Polen“, der im Sommer sein Wirtschaftsstudium beginnt, hat keiner der fünf konkrete Pläne für die Zukunft: „Einfach den Moment genießen und dann gucken, was sich ergibt“, verrät mir Lory. Doch bei einem Vorsatz sind sich alle einig: „Wir würden gern mal als Team bei der »Wok-WM« antreten. Wenn Stefan Raab keine Angst vor Konkurrenz hat, soll er uns mal einladen. Das wär geil!“

Das sollten doch bei Pro7 Möglichkeiten ergeben. Denn beim Münchener Privatsender scheint die Truppe schon bestens vernetzt zu sein. In einer Folge von „We love Sölden“ konnte man die Clique aus dem Ruhrpott auch schon bewundern. Da haben sie den Ski-Ort in Österreich zum heißen Partypflaster gemacht. Natürlich waren auch wieder Gee, Bauer, Ling Ling und Jerome mit von der Partie, die altbekannten Gesichter aus Lloret-Zeiten.

Ein paar coole Insidertipps für meinen nächsten Lloret-Urlaub hat die Gruppe dann am Ende auch noch parat: Ich soll auf jeden Fall „Don Francis“, den Entertainer, Partyveranstalter und König von Lloret de Mar besuchen. Wenn das hinhaut, werdet ihr davon lesen!

Weitere Meldungen aus dem Bereich X-Scouts
Ganz schön schnieke! Die „Prince Gilden“-Anwärter mussten sich auch im schicken Anzug beweisen.
X-Scouts wählen „Ihre Hoheit“
Hier küren wir den Kölsch-Prinzen

Nackte Haut, Konfetti und jede Menge verrückte Action! Das ist keine Wahl wie jede andere. Die Wahl zum „Prince Gilden“ rockt so richtig! Kein Wunder: Unser X-Scout Florian sitzt in der Jury.

Per Beatbox zum Abi: X-Scout Marie und Freestyle-Rapper „Liquit Walker“.
Rap-Newcomer Liquit Walker
Krasse Aktion: Beatbox beim mündlichen Abi!

Äußerlich erfüllt er ja schon jedes Klischee eines Rappers. Aber hinter Mike Müller alias „Liquit Walker“ steckt noch mehr. Was genau, erzählt er den X-Scouts im Kölner „Werkstatt“.

X-Scout Steffi präsentierte sich als „Lady Licht“.
X-Scouts erobern Kultfestival
Lady Licht und Sir Dosenbier rocken Wacken

Drei Tage lang bombastisches Wetter auf dem Kultfestival für 75.000 Headbanger – wann gab’s das schon mal! Die X-Scouts Steffi und Alexzogen über das Gelände – Backstage-Bereich inklusive.

X-SCOUTS BEI FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
EXPRESS Schlagzeiler
Lifestyle
Alle Videos
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: