WM 2014
News, Ticker, Hintergründe und Statistiken zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Empfehlen | Drucken | Kontakt

3:0-Quali-Sieg : Ösis verputzt! Jogi freut sich schon auf die WM

Von
Hier hämmert Toni Kroos den Ball ins Tor.
Hier hämmert Toni Kroos den Ball ins Tor.
Foto: AP/dpa
München –  

Die Arena kochte. Sie bebte. Und unten auf dem Rasen fielen sich Jogis-Jungs um den Hals. Die rotzfrechen Ösis wie eine süße Sacher-Torte 3:0 verputzt.

Mit einem Sieg Dienstag gegen den Fußball-Zwerg Färöer kann das deutsche Team die Tickets für die WM am Zuckerhut bereits einlösen. Und ganz nebenbei haben wir einen neuen Tor-Giganten.

Es war die Minute 33, als Miroslav Klose ein Stück Fußballgeschichte schrieb. Flanke von Thomas Müller, Klose fliegt heran, grätscht und bugsiert den Ball über die Torlinie. 68. Länderspieltor, den Ewigkeitsrekord vom Bomber der Nation, Gerd Müller, egalisiert.

Auf ihn ist Verlass! Mirsolav Klose hat zum 1:0 geknipst.
Auf ihn ist Verlass! Mirsolav Klose hat zum 1:0 geknipst.
Foto: dpa

Mit der Führung im Rücken dominieren Löws Jungs das Spiel. Die zuletzt anfällige Abwehr steht sicher, mit gekonnten Ballstafetten kontrollieren die Deutschen den Fußball-Erzfeind. Da hilft auch nicht die Unterstützung von 10 000 Ösi-Fans, die die Allianz-Arena in eine rot-weisse Partymeile verwandelten.

Die knappe Führung ist gefährlich. Doch dann die 51. Minute 51: Reus schiebt den Ball zu Toni Kroos, der Münchner schaut und dann zimmert er das Ding aus rund 20 Metern auf das Ösi-Tor. Der Ball schlägt im rechten Winkel ein.

Was für ein Kroos-Hammer in seinem Wohnzimmer.

Die Arena steht Kopf. Wundertor und die Entscheidung. Die WM in Brasilien ist so gut wie in der Tasche.

Österreich reagiert mit wütenden Angriffen. Aber das deutsche Tor ist wie zugenagelt. Es geht nix mehr für den Nachbarn, der seit 82 Jahren kein Spiel mehr auf deutschem Boden gewinnen konnten.

In Minute 82 werden dann sogar die Ösi-Fans mucksmäuschenstill. Kroos bedient wundervoll Höwedes, der macht es noch besser und schiebt die Kugel in die Mitte und Thomas Müller braucht nur noch einzuschieben.

Und Jogi Löw? Der ballte nach dem Schlusspfiff eine Siegerfaust und darf sich jetzt schon auf die WM in Brasilien freuen. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und den Österreichern mit frühem Stören und aggressivem Spiel dern Zahn gezogen“, äußerte sich der Bundestrainer später zufrieden.

Kapitän Philipp Lahm: „Gegen den Gruppenzweiten 3:0 zu gewinnen, das ist einfach Top.“ Der neue Arsenal-Star Mesut Özil war auch sehr zufrieden: „Wir haben verdient so hoch gewonnen. Wir haben den Österreichern auf dem Platz gezeigt, wer hier der Boss ist.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich WM 2014
Katars Scheich Tamim bin Hamad al-Thani mit FIFA-Boss Sepp Blatter.
Rekordumsatz
1,6 Milliarden Euro für die FIFA

Der Fußball-Weltverband hat bei der WM in Brasilien mit einem Gewinn von satten 1,6 Milliarden Euro bei einem Gesamtumsatz von 3,3 Milliarden € neue Rekordzahlen geschrieben.

Nach dem schlimmen Unfall fasst sich Pascal Wehrlein (r.) an den Kopf. Nico Rosberg (2.v.r.) erklärt, was passiert ist.
DFB-Trainingslager-Drama
Unfall-Opfer aus dem Koma erwacht

Bei einem Mercedes-Fahr-Event wurde ein Tourist schwer verletzt und ins künstliche Koma gelegt. Jetzt ist er aufgewacht. Das Verfahren gegen DTM-Piloten Pascal Wehrlein wurde eingestellt.

Franz Beckenbauer (l.) und Philipp Lahm wurden beide als Kapitän Weltmeister.
„Kein Grund aufzuhören“
Franz Beckenbauer versteht Lahms Rücktritt nicht

Franz Beckenbauer ist vom Rücktritt Philipp Lahms aus der Fußball-Nationalmannschaft „total überrascht“ worden. „Ich hätte es von vielen verstanden, aber vom Philipp Lahm nicht“, sagte der einstige Weltmeister

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Neueste Bildergalerien
Fußball-Galerien

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?