Sportmix
Informationen aus dem Sport

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kuriose Nominierung: Wird Lügen-Lance „Texaner des Jahres“?

Doping-Sünder Lance Armstrong.
Doping-Sünder Lance Armstrong.
Foto: dpa
Dallas –  

Die in Dallas erscheinende Zeitung „Morning News“ hat Lance Armstrong für den Titel „Texaner des Jahres“ nominiert.

Die Auswahl erfolgte „nicht für das strahlende Beispiel eines Texaners“, sondern als Anerkennung für die Fähigkeit des überführten Dopers, „größtmöglichen Nachrichtenwert“ geschaffen zu haben.

Die Zeitung nannte den auf Lebenszeit gesperrten Ex-Radprofi „einen Kämpfer, einen Überlebenden und eiskalten, durchtriebenen Lügner“. Die Aufdeckung der Machenschaften des in Austin/Texas lebenden Armstrong, dessen sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden waren, hätten „einen Krater so groß wie Texas“ hinterlassen.

Der Fall des Profis Armstrong, der 1997 den Krebs besiegte und danach zu seinem unglaublichen Parforceritt durch Frankreich ansetzte, hätte die Gefahren „blinder Heldenverehrung“ aufgezeigt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Sportmix
Das Model Charlotte McKinney zeigt in dem Spot für die Fast-Food-Kette Carl's Jr. mehr als nur diesen Hamburger.
Super Bowl
Diese Werbespots sollen für Furore sorgen

Der Super Bowl ist das TV-Ereignis schlechthin in den USA. Zig Millionen Zuschauer freuen sich aber nicht nur auf das Spiel, sondern auch auf die Werbespots.

Lance Armstrong war mehrfacher Tour de France-Sieger. Alle sieben Titel wurden ihm vom Radsport-Weltverband UCI aberkannt.
Doping
Lance Armstrong gesteht: „Ich würde es wieder tun!“

Er war ganz oben - und fiel tief, nachdem sein Dopingskandal aufgedeckt wurde. Nun spricht Lance Armstrong darüber, ob er seine Entscheidungen von damals bereut. Die Antwort ist verblüffend.

Aktuelle Videos
Tabellen Sportmix

Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen