Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Sportmix
Informationen aus dem Sport

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Er ist nur 1,58 Meter: Tour kurios: Samuel fährt mit Kinderfahrrad

Samuel Dumoulin (r.) mit einem Mitarbeiter
Samuel Dumoulin (r.) mit einem Mitarbeiter
 Foto: Getty
Calvi –  

Kleiner Mann, großer Kämpfer. Bei der 100. Auflage der Tour de France kämpft sich auch wieder der Franzose Samuel Dumoulin (32, Team Ag2r-La Mondiale) über die 3360 Kilometer. Und das mit einem Kinderfahrrad.

Kein Witz, der kleine Radprofi ist nur 1,58 Meter groß und wiegt dabei auch nur 56 Kilogramm. Ideal, um mit wenig Gewicht über die Berge zu huschen. Doch Dumoulin ist kein klassischer Berg-Floh. Dumoulin ist Sprinter.

Auf der ersten Etappe wurde er immerhin Sechster. Und im Jahr 2008 gewann er sogar eine Etappe bei der Tour.

Mehr strampeln muss Dumoulin übrigens nicht, seine Laufräder sind mit 28 Zoll so groß wie die der Konkurrenten. Lediglich sein Rahmen hat die Maße eines Kinder-Rennrades.

Gewichtsvorteile hat er dadurch aber keine, der Weltverband hat als Mindestgewicht für die Räder ein Gesamtgewicht von 6,8 Kilogramm vorgeschrieben. Da mussten Dumoulin und seine Techniker schon etwas basteln, um überhaupt das Mindestgewicht zu erreichen.

Die Tour im Liveticker

Wir berichten täglich vom härtesten Radrennen der Welt. 21 Etappen bis Paris: Wer trägt Gelb? Wer holt den Etappen-Sieg? Welche Fahrer sind dabei? Bilder, Stürze, Schweiß...
Alle Infos im EXPRESS.DE-Liveticker: Hier klicken!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Sportmix
Die Niederlande sind verdientermaßen Europameister. Das 1:6 von Deutschland war ihr erstes Gegentor im gesamten Turnier.
Debakel im EM-Finale
Deutsche Hockey-Herren kassieren herbe Pleite gegen die Niederlande

Deutschlands Hockey-Herren haben den angestrebten neunten EM-Titel klar verpasst und stattdessen ein Debakel erlebt. Das erfolgsverwöhnte deutsche Team kam im Finale gegen die Niederlande mit 1:6 unter die Räder.

Usian Bolt bleibt eine Klasse für sich. Mit mehreren Längen Vorsprung kam er ins Ziel.
Er ist einfach unbesiegbar
Usain Bolt holt auch mit der 4x100-m-Staffel WM-Gold

Die Usain-Bolt-Festspiele bei der Leichtathletik-WM in Peking gehen weiter. Der Superstar aus Jamaika holte auch mit der 4x100-m-Staffel Gold. Auch bei den Damen holte der Inselstaat den Titel.

Rico Freimuth hier bei dem 1500 Meter Lauf.
Leichtathletik-WM in Peking
Rico Freimuth holt Bronze im Zehnkampf

Rico Freimuth ist am Ziel. Der Zehnkämpfer verbesserte bei der WM in Peking seine eigene Bestmarke und sicherte sich im letzten Lauf sensationell die Bronzemedaille. Ashton Eaton gewann mit neuem Weltrekord.

Aktuelle Videos
Tabellen Sportmix

Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Zur mobilen Ansicht wechseln