Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Sportmix
Informationen aus dem Sport

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Besuch im Sport-Internat : Hier wächst die Zukunft des Kölner Sports

Von
Sie wollen durchstarten: Phillip Maier, Leon Pomnitz, Szaundra Diedrich, Artur Bril, Liam Blanchfeld (v. l.) und Anil Capkin (unten).
Sie wollen durchstarten: Phillip Maier, Leon Pomnitz, Szaundra Diedrich, Artur Bril, Liam Blanchfeld (v. l.) und Anil Capkin (unten).
 Foto: mheinekamp.de
Köln –  

Hochsommer in der Stadt, da ist es am Grüngürtel rund um den Müngersdorfer Sportpark am angenehmsten. Weite Wiesen, überall Sportler, die draußen spielen oder sich bewegen. Fast wie im Club-Urlaub.

Hier liegt auch das Sportinternat des 1. FC Köln, der Kölner Haie und des Olympiastützpunktes - besser geht es nicht! Willkommen in der Talent-Schmiede des Kölner Sports.

Wir treffen sechs Jugendliche in voller Sportmontur. Philipp (15), Szaundra (20), Anil (17), Leon (18), Artur (21) und Liam (15) erzählen uns über ihre Träume, ihre Ziele und ihr Leben im Kölner Sportinternat. Sie betreiben verschiedene Sportarten, Eishockey, Hockey, Fußball oder Judo.

Im Kantinenbereich kann man immer etwas essen oder aber auch Hausaufgaben machen.
Im Kantinenbereich kann man immer etwas essen oder aber auch Hausaufgaben machen.
 Foto: Heinekamp

Aber alle haben eines gemeinsam: Sie sind ehrgeizig, zielstrebig und wollen ein großer Sportstar werden. Da sind die strengen Regeln (Bettruhe für die 15-Jährigen ab 22 Uhr, Ausgehverbot unter der Woche) kein Thema. Insgesamt leben im Internat 40 Kinder, ab der achten Klasse aufwärts. Natürlich steht für jeden der Sport im Vordergrund, aber hier werden sie auch ganz individuell gefördert – inklusive Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfeunterricht.

Am Vormittag werden die Schüler auf diverse Partnerschulen gebracht. Diese nehmen Rücksicht, wenn ein großes Turnier oder ein Trainingslager ansteht. „Die duale Karriere wird hier unterstützt“, so Internatpädagogin Teresa Heller (28). Wer nur auf den Sport setzt, kann bei einer Verletzung plötzlich ohne alles da stehen.

Heller und ihr Team sehen sich auch als Dienstleister in Sachen Erwachsenwerden: „Unser Ziel ist, sie bestmöglich in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Sportmix
Das Strahle-Team von links nach rechts: Christian Reichert, Isabelle Härle und Rob Muffels.
Schwimm-WM in Kasan
Freiwasser-Team gewinnt auch ohne Thomas Lurz wieder Gold

Auch ohne Rekordweltmeister Thomas Lurz haben die deutschen Freiwasserschwimmer bei der WM in Kasan erneut Gold im Teamrennen über fünf Kilometer gewonnen.

Wie geht denn das?
Amerikaner schafft 50 Iron-Man-Triathlons in 50 Tagen

Dieser Rekord ist schier unglaublich: „Iron Cowboy“ James Lawrence hat 50 Iron-Man-Triathlons in 50 Tagen in allen 50 Staaten der USA absolviert.

Sieht sich erneut mit den alten Vorwürfen konfrontiert: Ex-Boxweltmeister Felix Sturm.
Ermittlungen wieder aufgenommen
„Pseudo-Killer“: Staatsanwalt hat neue Erkenntnisse

Die Schlammschlacht zwischen dem Kölner Ex-Boxweltmeister Felix Sturm und Manager Roland Bebak auf der einen und Box-Promoter Ahmet Öner auf der anderen Seite geht in die nächste Runde.

Aktuelle Videos
Tabellen Sportmix

Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Zur mobilen Ansicht wechseln