Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Sportlich unterwegs: So läuft’s in Pulheim

Bei Musiker Henning Krautmacher (56) im Garten entstand schon so mancher Hit der kölschen Kult- Gruppe „Höhner.“

Bei Musiker Henning Krautmacher (56) im Garten entstand schon so mancher Hit der kölschen Kult- Gruppe „Höhner.“

Foto:

Zik

#bigimage.

Musiker, Maler, Koch, Familienmensch Henning Krautmacher (56) ist ein echter Tausendsassa. Aber der Höhner- Frontmann (zurzeit auf Tour in Hannover, Hamburg und Berlin) ist vor allem eins: Stommeler durch und durch! Dem EXPRESS gab der sympathische Entertainer ein Interview über seine Pulheimer Heimat.

Wie lange lebst du schon hier?

Seit 25 Jahren lebe ich nun schon in Stommeln. Man kann also sagen, dass ich in diesem Jahr „Silber-Jubiläum“ habe.

#bigimage1

Was gefällt dir an dem Stadtteil und den Menschen hier?

Stommeln ist ein Dorf! Und zwar das schönste Dorf der Welt! Und die Stommeler sind sehr stolz auf ihren Ort! Die gut achttausend Menschen mit ihrem überdurchschnittlichen „Wir-Gefühl“, die hier leben, kommen mir ein bisschen so vor wie die berühmten Gallier um Asterix und Obelix. Auch wenn Stommeln 1975 von Pulheim eingemeindet wurde, haben sich die Stommeler immer als eigenständig empfunden. Ein Stommeler würde sich beispielsweise nie als Pulheimer bezeichnen.
Was sollte man hier gesehen haben? Gibt's Geheimtipps?

Da gibt es jede Menge, allem voran natürlich die Stommeler Mühle. Wir haben ein tolles Freibad, das sogar viele Kölner regelmäßig besuchen. Eine Synagoge, einen jüdischen Friedhof, sehr nette, kleine Gaststätten, das Maifest, das traditionelle Feuerwehrfest mit seinem berühmten Trödelmarkt im Sommer und Konzerte im Hof Kamp – am 18.Mai 2013 spielen unsere irischen Freunde Galleon dort. An den Advents-Wochenenden gibt es weißen Glühwein auf dem kleinsten Scheunen- Weihnachtsmarkt der Region auf Gut Sonnenberg. Der Karneval wird hier mit einem eigenen Dreigestirn groß gefeiert und einem eigenen karnevalistischen Ausruf – statt Alaaf ruft man in Stommeln „Mühl op!“. Und last, not least gibt es ein großartiges Angebot an Sportmöglichkeiten von Fußball über Tennis, Radsport, Reiten bis hin zum Golf auf Gut Velderhof oder Gut Lärchenhof.

#bigimage2

Welche Höhner-Hits sind in Pulheim entstanden?

Jede Menge! Peter Werner und ich haben hier schon viele, viele Stunden zusammengesessen, getextet und komponiert, bei ihm zu Hause oder bei mir, im Garten oder in einer der gemütlichen Gaststätten. Der erste gemeinsame „Hit aus Stommeln“ müsste damals „Oh, lá, lá – wisse tu eine Pizza?“ gewesen sein. Das ist jetzt 25 Jahre her. Es folgten noch zahlreiche andere Hits, die zumindest in den Ansätzen oder von der Idee her im Mühlenort entstanden sind. Manchmal funkt es auch ganz einfach beimJoggen umdie Felder der „Knolle-Buure“. Dann komme ich mit einem fertigen Refrain im Kopf von einer Laufrunde heim.

Du gehst also noch regelmäßig joggen?

Meine große Leidenschaft! In meinem Wohnort gibt es Möglichkeiten, kilometerweit zu joggen, ohne eine Verkehrsstraße überqueren zu müssen. Unendliche Feldwege und traumhafte Waldstrecken, die jeden Jogger begeistern. Wenn ich direkt durch den Ortskern jogge, werde immer freundlich gegrüßt und angefeuert, wenn ich andere Passanten treffe.

Und diesen Promis gefällt’s hier auch sehr

Die Stadt Pulheim liegt im Rhein-Erft-Kreis und hat rund 54 000 Einwohner. Sie vereinigt die früher selbstständigen Gemeinden Pulheim, Stommeln, Brauweiler und Sinnersdorf mit den Stadtteilen Stommelerbusch, Ingendorf, Dansweiler, Freimersdorf, Geyen, Sinthern, Manstedten und Orr! Und nicht nur Henning Krautmacher gefällt’s hier richtig gut. Schauen doch Sie mal, wer sonst noch so aus Pulheim kommt.