Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Pommes-Posse: Nur McDonald's darf an Olympia-Stätten Fritten verkaufen

Pünktlich zu den Olympischen Spielen eröffnet der Fast-Food-Riese seine weltweit größte Filiale in London. Bis zu 1200 Kunden sollen dort stündlich abgefertigt werden.

Pünktlich zu den Olympischen Spielen eröffnet der Fast-Food-Riese seine weltweit größte Filiale in London. Bis zu 1200 Kunden sollen dort stündlich abgefertigt werden.

Foto:

dapd

London -

Höher, schneller, weiter – die athletischen Höchstleistungen der Sportler sollen bei den Olympischen Spielen in London im Vordergrund stehen. Doch auch die Sponsoren drängen immer mehr in den Mittelpunkt.

Der Fast-Food-Konzern McDonald's hat durchgesetzt, dass an allen 40 Veranstaltungsorten der Spiele keine Fritten verkauft werden dürften – es sei denn, natürlich, sie kommen von McDonald's. Das gaben die Veranstalter in einem Memo an die rund 800 anderen Verkäufer bekannt, wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet.

Diese reagierten verständlicherweise entsetzt. Lediglich zum Nationalgericht "Fish and Chips" sind die Pommes erlaubt. Zum Steak, zur Bratwurst oder nur mit einem Klecks Mayo drauf: verboten!

Kritiker hinterfragen schon länger, ob ausgerechnet Marken wie McDonald's, Coca-Cola und Heineken den olympischen Geist als Sponsor repräsentieren sollten. Jenny Jones, eine Londoner Stadtabgeordnete der Grünen, gab zu bedenken, dass der Überfluss an Sponsoring für ungesunde Lebensmittel den olympischen athletischen Idealen widersprechen würde.

Doch nicht nur der Burger-Riese fällt durch sein rücksichtsloses Platzhirsch-Verhalten auf. Der Kreditkarten-Anbieter Visa, der ebenfalls Sponsor der Spiele in London ist, bestand darauf, dass nur Geldautomaten auf dem olympischen Areal aufgestellt werden, die ausschließlich Visa-Karten akzeptieren. Statt der ursprünglich geplanten 27 Stationen zum Geldabheben soll es nun nur acht geben. Wer keine Visa-Karte hat – Pech gehabt.