Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Playoff-Aus Fans feierten ihre Riesen trotz der Niederlage

Die Baskets sorgten für viele tolle Momente, wie hier Hightflyer Tony Gaffney mit seinem Dunking.

Die Baskets sorgten für viele tolle Momente, wie hier Hightflyer Tony Gaffney mit seinem Dunking.

Foto:

imago Lizenz

Bonn -

Es waren nur wenige Zentimeter, die Scharfschütze Benas Veikalas gefehlt haben, um den Telekom Dome und die Playoff-Viertelfinalserie gegen Bamberg komplett auf den Kopf zu stellen.

Wäre sein Dreipunktewurf gefallen, würden die Baskets am Donnerstag nach Bamberg reisen, um im fünften Spiel den Meister rauszukegeln. So ist die Saison für die Bonner Riesen zu Ende. Dennoch wurde sie von ihren Fans nach der Partie enthusiastisch gefeiert, als hätten sie die Serie gewonnen.

Alle Spieler und Coaches stellten sich im Anschluss den Fragen ihrer Fans. „Ich bin auf jeden Fall stolz, dabei gewesen zu sein“, sagte Andrej Mangold etwas niedergeschlagen. Vom enthusiatischen Jubel Hunderter Fans wurde er aber schnell wieder aufgebaut: „Es ist schade, dass wir so knapp verloren haben. Die Bamberger sind schlagbar gewesen.“

Wieder grenzenloser Jubel! Doch wie geht es jetzt weiter, ist der neue Bonner Spaßbasketball jetzt vorbei? Nein! Denn mit Aufbau-Genie Jared Jordan sowie Center-Urgestein und Dreipunktespezialist Benas Veikalas steht das Grundgerüst auch in der nächsten Saison unter Vertrag.

Mehr noch: Die meisten anderen Spieler wollen unbedingt bleiben. Auch Highflyer Tony Gaffney wollen die Bonner unbedingt halten, ein Vertrag ist schon aufgesetzt, es fehlt nur die Unterschrift des Sprungwunders.