Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Neuer Sportflitzer Eis-Oldie Lüdemann hat Benzin im Blut

Im US-Straßenkreuzer

Im US-Straßenkreuzer

Foto:

Eduard Bopp Lizenz

Köln -

Ich geb’ Gas, ich will Spaß! Mirko Lüdemann liebt die Geschwindigkeit. Ob im freien Fall beim Fallschirmspringen, im Sportwagen und nicht zuletzt auf dem Eis, wo er trotz seiner stolzen 39 Jahre nach wie vor zu den Schnelleren zählt.

„Jedes Jahr ohne Titel ist ein verlorenes Jahr“, lautet sein Motto. Doch trotz einiger „verlorener Jahre“ seit der letzten Meisterschaft 2002 hat das Verteidiger-Urgestein den Haien die Treue gehalten – und will sich dafür im Finale gegen Berlin endlich belohnen. „Der Gegner hat es in sich, aber wir haben dieses Jahr endlich wieder eine richtig gute Truppe und wollen mal wieder was feiern, vielleicht klappt’s ja“, hofft Lüde auf den Coup.

Mit Vollgas ins Finale: Zum Training braust Lüde seit einigen Wochen in seinem neuen Toyota-Sportflitzer GT 86.

Aber auch alte Schlitten gefallen dem Eis-Oldie: Beim Kalker Kult-Sattler Gregor Ballas, wo schon die Haie-Legenden Peppi Heiß, Jörg Mayr oder Thomas Brandl ihre motorisierten Schätzchen aufpeppen ließen, schnupperte Lüde etwas Oldtimer-Luft – besonders ein Cadillac Eldorado hatte es ihm angetan, ein roter Straßenkreuzer mit knapp 300 PS unter der Haube.

Je oller, je doller – gilt nicht nur für schöne Autos…