Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Neuer Berater: Arnautovic-Wechsel im Sommer möglich

Marko Arnautovic erfrischt sich im Trainingslager.

Marko Arnautovic erfrischt sich im Trainingslager.

Foto:

dpa

Zell am Ziller/Bremen -

Trennen sich die Wege von Marko Arnautovic und Werder Bremen noch im Sommer? Nach einem Beraterwechsel des Österreichers ist die Zukunft des Bremer Sorgenkindes wieder offen. „Wie werden jeden Tag die Situation bewerten und sehen, was auch der Spieler will. Wir müssen da jetzt abwarten“, sagte Werders Geschäftsführer Thomas Eichin am Mittwoch im Trainingslager im Zillertal.

Hintergrund ist ein Beraterwechsel des Offensivspielers, der in der Vergangenheit mehrfach durch Eskapaden aufgefallen und zum Ende der Vorsaison aus disziplinarischen Gründen suspendiert worden war. „Er hat mir das gesagt, dass es so ist. Ich habe das zur Kenntnis genommen“, sagte Eichin zu Arnautovics Wechsel zur Beratungsfirma Rogon von Roger Wittmann.

Eichin deutete lose Anfragen für den umstrittenen Angreifer an: „Es gibt immer mal wieder Interessenten für unsere Spieler. Momentan ist da aber nichts, womit ich mich beschäftigen müsste.“

Arnautovics Vertrag in Bremen läuft im kommenden Sommer aus. Falls der 24-Jährige seinen Kontrakt nicht verlängert, würde Werder nur noch bei einem Wechsel in diesem Sommer eine Millionenablöse erzielen. Arnautovic war vor drei Jahren für gut sechs Millionen Euro von Twente Enschede gekommen.