Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Nach Lukas Podolskis Twitter-Konter: Lothar Matthäus: „Lassen wir mal die Kirche im Dorf“
03. January 2015
http://www.express.de/3384872
©

Nach Lukas Podolskis Twitter-Konter: Lothar Matthäus: „Lassen wir mal die Kirche im Dorf“

Lothar Matthäus mahnt Lukas Podolski zu größerer Fokussierung auf den Fußball.

Lothar Matthäus mahnt Lukas Podolski zu größerer Fokussierung auf den Fußball.

Foto:

imago/Sven Simon

Mailand/Köln -

Da haben sich aber zwei was zu zwitschern... Twitter-Zoff der Weltmeister!

Auf der einen Seite: Rekordnationalspieler und Inter-Mailand-Legende Lothar Matthäus (53, 150 Einsätze für Deutschland). Auf der anderen: Neu-Inter-Profi Lukas Podolski (29, 121 DFB-Spiele).

Matthäus sagte am Samstag bei Sky über Poldi: „Er twittert mehr als er spielt. Er sollte sich mehr auf Fußball konzentrieren.“

Die Reaktion von „Poldi“ ließ nicht lange auf sich warten. Via Twitter konterte er prompt: „Ich finde es schon sehr amüsant, dass ausgerechnet Matthäus mir Tipps gibt, wie ich mich verhalten soll!“

Außerdem fügte er die ironischen Hashtags „#Erfolgscoach“ und „#Greenkeeper“ hinzu – als Anspielung auf die Trainerkarriere des Weltmeisters von 1990 und die Aussage des früheren Bayern-Managers Uli Hoeneß, Matthäus dürfe sich bei den Bayern nicht einmal um den Rasen kümmern.

Der Verhöhnte reagierte überrascht, als wir ihn am Samstagabend mit dem Poldi-Konter konfrontierten: „Lassen wir mal die Kirche im Dorf. Ich habe ihm keine Verhaltensregeln mitgegeben, das steht mir gar nicht zu. Er hat das Interview wahrscheinlich gar nicht richtig gesehen. Es ging an nur einer Stelle um Twitter und ich finde: Twitter ist sexy, aber er sollte mehr Fußball spielen als twittern. Durch seine Reaktion hat er das jetzt ja wieder bestätigt.“

Lothar weiter: „Er ist nicht fokussiert. Dabei hat er jetzt eine große Aufgabe vor sich, für die ich ihm alles Gute wünsche.“