Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Formel 4: Ralf Schumacher schickt Kimi gegen Mick ins Rennen

Schramm_Pause

Kim-Luis Schramm fährt für Ralfs Formel-4-Team.

Foto:

ADAC

Kerpen -

Jetzt beginnt die heiße Phase. Die Formel 1 testet von heute bis Freitag letztmals in Barcelona, in den Nachwuchsklassen findet der Feinschliff dagegen im Verborgenen statt.

Wir enthüllen: Ralf Schumacher (40) und Gerhard Ungar (51) verpflichten als vierten Fahrer für ihr Formel-4-Team US Racing den erfahrenen Kim-Luis Schramm (18).

Der Thüringer (Spitzname „Kimi“) komplettiert das Team mit Jannes Fittje (16), Louis Gachot (16) und Carrie Schreiner (17) und soll in seiner dritten Formel-Saison (ab 15. April in Oschersleben) Neffe Mick Schumacher (16) schlagen.

IMG_4548

David Beckmann beim Geheimtest in Jerez

Foto:

zVg

Woher kommt der Thüringer?

Schramm startete nach einer guten Kart-Karriere (u.a. bester Deutscher bei EM 2012) für das Mücke-Team im ADAC Formel Masters (2013: 14., 2014: 9.) und wollte in den GT-Sport wechseln.

Doch ein Titelkampf in Ungars Meisterteam gegen Mick Schumacher reizt ihn. Der in Wümbach bei Oberhof lebende Kimi hat auch eine sportliche Schwester: Maja-Laurien (13) ist Deutschlands beste Junioren-Biathletin.

Micks Dauerrivale David Beckmann (15) bereitete sich derweil bei einem Geheimtest im Campos-Boliden (250 PS) in Jerez auf seine ersten Formel-3-Saison vor. In der darf er aus Altersgründen in den ersten Rennen noch nicht starten.