Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Krupp buhlt um ihn Wird NHL-Star Marco Sturm bald ein Hai?

Marco Sturm bringt jede Menge NHL-Erfahrung mit.

Marco Sturm bringt jede Menge NHL-Erfahrung mit.

Foto:

AP Lizenz

Köln -

Setzen die Haie ein weiteres Ausrufezeichen im Titelkampf? Zwar kam die Truppe von Uwe Krupp bei den Sauerland-Hühnchen in Iserlohn mit 1:6 böse unter die Räder, doch das interessierte nur am Rande.

Viel wichtiger als der Katastrophen-Auftritt, der sich in dieser Form nicht wiederholen darf, war die Frage: Kommt Sturm oder kommt er nicht?

NHL-Star Marco Sturm: 1006 Spiele in der besten Liga der Welt, 251 Tore, 258 Vorlagen - einer der besten Stürmer der deutschen Eishockey-Geschichte. Bei den Olympischen Spielen 2010 war er Krupps Kapitän im Nationalteam.

Jetzt will Krupp ihn zu den Haien locken. Seit Beginn des NHL-Lockouts im letzten September sei er in Kontakt mit Sturm, bestätigte er. Aber Köln ist nur „einer von fünf“ Bewerbern in Europa, wie Neu-Geschäftsführer Lance Nethery an seinem ersten offiziellen Arbeitstag erklärte: „Marco hatte die Priorität, in der NHL zu bleiben, jetzt überlegt er, in Europa zu spielen.“

Das finanziell beste Angebot kommt aus der Schweiz, und doch haben die Haie gute Karten, verriet Tobias Abstreiter (spielte von 1995 bis 1997 für die Haie) bei „Servus TV“: „Ich bin gut mit ihm befreundet. Sollte er in die DEL kommen, ist Köln die Nummer 1!“