Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Hockey-Aus: Nach dem Frust-Bier ab zum Anfeuern
07. August 2012
http://www.express.de/3692736
©

Hockey-Aus: Nach dem Frust-Bier ab zum Anfeuern

Natascha Keller futtert ihr Rührei, das Frust-Bier für die Hockey-Girls auf dem Tisch scheint schon schal.

Natascha Keller futtert ihr Rührei, das Frust-Bier für die Hockey-Girls auf dem Tisch scheint schon schal.

London -

Die Spiele hatten für sie mit einer großen Party und einer riesigen Ehre begonnen. Hockey-Spielerin Natascha Keller durfte die deutsche Fahne bei der Eröffnung ins Stadion tragen – ein Traum.

Jetzt enden ihre Spiele mit einem Albtraum, einem Frust-Bier, dem Spiel um Platz sieben (Mittwoch gegen Südkorea) und der Rolle als Edel-Fan.

Als die deutschen Damen nach dem 0:0 gegen Neuseeland (damit Platz vier in der Vorrundengruppe B) das Halbfinale verpasst hatten, zogen sie am Abend ins Deutsche Haus und orderten erst mal einen Tisch voll Bier.

Keller ratlos: „Das ist alles sehr enttäuschend, wir hatten das Ziel, ins Halbfinale zu kommen, haben aber leider nicht das beste Turnier gespielt. Jetzt müssen wir uns an die eigene Nase packen. Wir sind nicht in einen Lauf reingekommen. Wenn nicht alle zur gleichen Zeit die beste Leistung zeigen können, dann ist das kein Selbstläufer.“

Nachdem der Bier-Tisch geleert war, suchten die Damen Abwechslung als Edel-Fans, feuerten das Beachvolleyball-Duo Brink/Reckermann an. Mit Erfolg: Die zogen ins Halbfinale ein.

Auch die Hockey-Männer werden jetzt angefeuert. Keller: „Sie sind ja noch in der Erfolgsspur. Hoffentlich können wir am Ende mit ihnen etwas feiern.“ Dann bleibt es ganz bestimmt nicht bei einem Tisch voll Bier.