Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Hochsprung-Finale verpasst: Olympia-Aus für Ariane Friedrich

Hochspringerin Ariane Friedrich.

Hochspringerin Ariane Friedrich.

Foto:

Getty Images

London -

Olympia-Aus für Ariane Friedrich: Die Hochspringerin ist am Donnerstag in der Qualifikation für das Finale dreimal an der Höhe von 1,96 m gescheitert.

Der Endkampf findet am Samstag (19.00 OZ/20.00 MESZ) statt.

Friedrich( 28) hatte nach ihrem Achillessehnenriss im Dezember 2010 und der Rückkehr in der Hallensaison 2012 seit Ende Mai die deutsche London-Norm (1,95 m) vergeblich attackiert. Die Hallen-Europameisterin von 2009 wurde dennoch vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) über die B-Norm nominiert. Diese hatte sie mit 1,92 m zweimal erreicht. Ihre Berufung ins Olympiateam hatte erhebliche Kritik in der Öffentlichkeit ausgelöst, auch durch die zweimalige Hochsprung-Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth.

Vor der Qualifikation am Donnerstag hatte Friedrich gesagt: „Ich habe nichts mehr zu verlieren. Jeder erwartet von mir, dass ich nicht ins Finale komme. Das ist eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass ich es kann.“