Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Hier begann Lisickis Karriere: Troisdorf feiert Sabines Coup

Uwe Maaß, Vorsitzender des Tennisclub Rot-Weiß Troisdorf e.V., zeigt den Ort, wo Sabine Lisicki ihre ersten Bälle über das Netz schmetterte.

Uwe Maaß, Vorsitzender des Tennisclub Rot-Weiß Troisdorf e.V., zeigt den Ort, wo Sabine Lisicki ihre ersten Bälle über das Netz schmetterte.

Foto:

Erhard Paul

Troisdorf -

Der Tennis-Coup von Wimbledon! In Troisdorf wurde Lisickis Sieg gegen die Nummer eins besonders gefeiert. Denn dort begann die Karriere der deutschen Tennisspielerin.

Uwe Maaß, Vorsitzender des Tennisclub Rot-Weiß Troisdorf e.V., kann sich noch an die kleine Sabine erinnern: „Sie war schon immer sehr ehrgeizig und wollte die Nummer eins werden. Sie ist schon ganz früh in die USA geflogen, um dort zu trainieren.“

Doch der Erfolg im Achtelfinale kam auch für Maaß unerwartet: „Wir hatten sie nicht als Siegerin auf dem Zettel. Dann lief der erste Satz plötzlich gut, aber den zweiten verlor sie dann. Als Sabine im dritten 0:3 hinten lag, glaubten wir nicht mehr dran. Wahnsinn, dass sie das noch gedreht hat.“