Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Gold-Traum Rheinland-Duo Brink/Reckermann steht im Finale!

Greifen nach Gold: Jonas Reckermann (links) und Julius Brink.

Greifen nach Gold: Jonas Reckermann (links) und Julius Brink.

Foto:

dapd Lizenz

London -

Holen die beiden Beach-Boys jetzt Gold ins Rheinland? Die Europameister Julius Brink aus Leverkusen und Jonas Reckermann aus Köln haben beim olympischen Beachvolleyballturnier die Silbermedaille sicher!

Die Rheinländer zogen durch ein 2:0 (21:14, 21:16) gegen die Niederländer Reinder Nummerdor/Rich Schuil als erstes deutsches Beach-Duo in ein Olympiafinale ein.

Dort treffen die Ex-Weltmeister, die ihr sechstes Spiel in Folge gewannen, am Donnerstag (21.00 Uhr OZ/22.00 Uhr MESZ) auf die an Position eins gesetzten Weltmeister Alison/Emanuel (Brasilien).

Zwölf Jahre nach Bronze für Jörg Ahmann/Axel Hager in Sydney ist es für den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) erst die zweite Beachvolleyball-Medaille überhaupt.

„Es wird auf jeden Fall eine Medaille, darauf sind wir unheimlich stolz. Die Farbe ist dabei schon fast egal“, sagte Brink: „Es ist einfach ein großartiges Gefühl und war ein sensationeller Sieg. Davon haben wir in den letzten Jahren geträumt.“

Bei Nieselregen und Temperaturen von nur 15 Grad bestimmten die zweimaligen Europameister auf der Horse Guards Parade von der ersten Minute an das Spiel und nutzten jeden Fehler der Niederländer gnadenlos aus.

Die durchdachte Spielweise und spektakuläre Abwehraktionen des deutschen Top-Duos sorgten bei den knapp 11.000 Zuschauern für Begeisterungsstürme. Nach 40 Minuten brachte der erste Matchball den hochverdienten Sieg. Bei ihrer ersten gemeinsamen Olympiateilnahme haben Brink/Reckermann bislang erst einen Satz verloren.