Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Vertrag endet 2014: „Skippy“ will weiter für die Fortuna hüpfen

Fürths Mergim Mavraj (26) kann Robbie Kruse (24) nur per Foul stoppen.

Fürths Mergim Mavraj (26) kann Robbie Kruse (24) nur per Foul stoppen.

Foto:

Ovelgönne

„Könnte daran liegen, dass ich ziemlich schnell bin und enge Haken schlage“, vermutet Robbie Kruse (24). „Skippy“ ist der nach Diego am häufigsten gefoulte Bundesliga-Spieler!

Allein die Fürther sensten ihn elfmal um - Rekord! Nach 80 Sekunden elfmeterreif. Leider verschoss Dani Schahin (23).

Kruse befindet sich in der Form seines Lebens: „Ich fühle mich sehr gut, es macht mir richtig Spaß momentan. Mein Selbstvertrauen ist groß.“ Trainer Norbert Meier (54): „Es ist schön, dass er sich so entwickelt hat. Robbie ist ja wie ein Neuzugang. Soviel hat er letztes Jahr nicht gespielt. Jetzt ist er gut reingewachsen.“

Nun steht Robbie schon auf den Einkaufslisten der Konkurrenz, sagt aber: „Mein Vertrag läuft noch bis 2014, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, länger Fortune zu bleiben. Hier in der Bundesliga zu spielen, das ist einfach toll. Klasse Stadt, die auch meiner Freundin Tiharny sehr gut gefällt, super Fans und großartige Stimmung im Stadion. Sehr viel spricht für Fortuna.“

Und damit die Erstliga-Party auch wirklich nächste Saison weitergeht, tritt der Stürmer auf die Euphoriebremse: „Jetzt kommen vier ganz schwere Spiele, in denen wir gefordert sind!“