Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Kapitän noch krank: Das Lumpi-Loch: Bolly in den Startlöchern

Mathis Bolly will mit Fortuna durchstarten.

Mathis Bolly will mit Fortuna durchstarten.

Foto:

Jan Ovelgönne

Düsseldorf -

„Mir geht’s besser. Hoffentlich kann ich nächste Woche wieder ins Training einsteigen“, so Lumpi Lambertz. Der Kapitän führt Fortuna erst am 30. März gegen Leverkusen wieder an. Wer stopft nun das Lumpi-Loch bei den Wölfen?

„Fink ist wegen eine Magen-Darm-Infektes krankgeschrieben“, sagt Cheftrainer Norbert Meier. „Der kann weder oben noch unten zu sich genommene Speisen halten.“ Heißt: Adam Bodzek (übernimmt die Binde) und Robert Tesche und Adam Bodzek gibt es nur noch zwei gesunde Sechser.

Im Team bleibt Winter-Neuzugang Mathis Bolly, der beim Startelf-Debüt in München seine Tor-Premiere feierte.

„Ein unglaublich schönes Erlebnis, mein erstes Tor zu schießen. Leider hat es für uns bei den Bayern nicht zu Punkten gereicht. Ich habe da zwar Stürmer gespielt, aber ich bin eigentlich Flügelspieler“, so der Norwegen-Blitz. „Wenn der Trainer mich als Rechtsaußen aufstellt, bin ich bereit. Als Stürmer natürlich auch“

Erster Kandidat, Lambertz auf der rechten Seite zu ersetzen, ist Stefan Reisinger. Der trainierte am Mittwoch ohne Beschwerden voll mit und hat vor seiner Verletzung am Hüftbeuger auf genau der Position gespielt.

„Ich habe keine Probleme mehr und auch nicht viel verloren, weil ich ja nicht lange raus war. Ich spiele da, wo ich gebraucht werde“, sagt „Reise“. In der Bundesliga musst du auf jeder Position arbeiten - das ist mein Spiel. Das Wichtigste ist aber, dass wir mal wieder was Zählbares holen.“