Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Frecher Däne Fortunas Ilsö: „Liebe die Rolle als Außenseiter“

Ken Ilsö kann mit der Außenseiterrolle gut leben

Ken Ilsö kann mit der Außenseiterrolle gut leben

Foto:

Bongarts/Getty Images, Lizenz

Doorwerth -

Abstiegskandidat Nummer 1? Da flackert auf dem Gesicht von Ken Ilsö ein freches Grinsen auf. „Ich habe es immer geliebt, Außenseiter zu sein“, sagt der Däne.

Was für Fortuna beim Bundesliga-Comeback gilt, hat mit Düsseldorfs Nummer 10 nicht unbedingt viel zu tun. Er betont, die Eliteklasse käme ihm entgegen - weil hier im Gegensatz zu Liga 2 mehr die Technik im Vordergrund steht.

Im letzten Jahr kam er erst auf der Zielgeraden entscheidend in Schwung, besitzt aber trotz 18 Neuen gute Chancen auf einen Platz in der Startelf. Wo? Eigentlich egal: „Ich habe hinter den Spitzen gespielt, ganz vorne, habe aber auch gute Dinge auf der 6 erlebt.“

Seine Qualitäten will er nun auch in der Bundesliga zeigen. Ilsö träumt von dicken Überraschungen - und freut sich eben diebisch auf die Rolle des Underdogs: „Jeder Verein denkt doch, dass er uns schlagen muss. Kein Problem! Man wird sehen ... Jedes Spiel ist jetzt groß, besonders groß werden Spiele gegen Bayern und Dortmund. Aber ich gehe in jedes Spiel so rein, dass ich an uns glaube.“