Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Fortuna Düsseldorf: Nach Kurz-Abgang – Funkel soll's richten

So soll's bei der Fortuna weitergehen

Jetzt wird ganz schnell jemand gesucht, der den Super-GAU noch verhindern soll - nach EXPRESS-Informationen ist der auch bereits gefunden: Friedhelm Funkel (62), der schon etliche Male mit Fortuna in Verbindung gebracht wurde und auch zum Kandidatenkreis gehörte, bevor im Dezember Marco Kurz verpflichtet wurde, soll Düsseldorf retten.

Perfekt ist das noch nicht - sollten sich beide Parteien aber im Laufe des Montags über die Details einig werden, könnte der Routinier bereits die nächste Einheit am Dienstag um 10 Uhr leiten. Sein Debüt würde Funkel am Samstag gegen seinen früheren Verein 1. FC Kaiserslautern geben.

Pfiffe beim Zoch

Die Rettung wird eine Herkules-Aufgabe, die Stimmung ist nach der Negativ-Serie total am Boden - sogar beim Zoch gab es am Sonntag Pfiffe, als der Fortuna-Wagen vorbei fuhr.

Axel Bellinghausen, der längere Zeit verletzt auszufallen droht, zur Frage, was noch Hoffnung macht:  „Dass wir noch acht Spiele zur Verfügung haben.“

Bringt der vierte Trainer dieser Spielzeit das Team endlich in die Spur? Moralische Unterstützung erhält er jedenfalls: Der neue Präsident Robert Schäfer (39) soll am Samstag in der Arena erstmals auf der Tribüne sitzen.

vorherige Seite Seite 2 von 2