Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | F95: Feier-Finne Pohjanpalo: „Die nächste Party steigt nach der Rettung“
17. March 2016
http://www.express.de/23739206
©

F95: Feier-Finne Pohjanpalo: „Die nächste Party steigt nach der Rettung“

B37Y9656

Schießen statt tanzen: Joel Pohjanpalo hofft auf eine neue Chance 

Foto:

Anke Hesse

Düsseldorf -

Nach der bösen Englischen Woche mit drei Pleiten hintereinander innerhalb von nur sieben Tagen ging Joel Pohjanpalo (21) erst einmal fröhlich in den „Rudas Studios“ im Düsseldorfer Hafen feiern.

Jolle ist wieder da

Das kam überhaupt nicht gut an – der Klub verpasste ihm eine 15000 Euro-Geldstrafe und verbannte den Feier-Finnen für eine Woche in die Zweitvertretung. Doch jetzt ist Jolle wieder da!

B37Y9483

Friedhelm Funkel nimmt Joel Pohjanpalo in den Arm.

Foto:

Anke Hesse

„Ich bin sehr, sehr froh, wieder mit den Jungs trainieren zu dürfen. Das war einerseits die härteste Woche meines Fußballer-Lebens“, gibt der Blondschopf zu. „Aber es hat auch in der Zwoten Spaß gemacht, sie haben in der Zeit sogar mehr trainiert als die erste.“

„Ich weiß, dass es der falsche Moment war“

Für Disco-Jolle soll das ganze Theater das ganze Theater um seinen Ausflug in den Club nun endgültig ad acta gelegt werden. „Ich weiß jetzt, dass es der falsche Moment war, um auszugehen. Ich habe einen Fehler gemacht und es akzeptiert. Ich denke, darüber braucht nun auch niemand mehr zu reden. Der Zeitpunkt war einfach nicht in Ordnung.“

Party-Pohjanpalo („Das haben sogar die Leute in Finnland mitbekommen“) zukünftig nur noch als Stubenhocker? „Nein! Aber selbst wenn wir Samstag gegen Kaiserslautern gewinnen, ist das kein Grund zum Feiern. Dann haben wir nämlich noch nichts erreicht“, sagt der 21-Jährige. „Die nächste Party steigt erst, wenn wir uns gerettet haben!“

Sollte Friedhelm Funkel ihn aufstellen, weil er nach seiner Degradierung der heißeste Fortune ist? „Erst recht nach der letzten Woche, werde ich alles reinhauen, was ich habe! Mal sehen, wie der Coach entscheidet. Es ist doch klar, dass ich mich von der besten Seite zeigen möchte!“