Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Einigung mit Schweizer Verband: Xhaka muss nicht zu Olympia

Granit Xhaka wird nicht an Olympia teilnehmen.

Granit Xhaka wird nicht an Olympia teilnehmen.

Foto:

dapd

Mönchengladbach -

Borussia Mönchengladbach muss Neuzugang Granit Xhaka nun doch nicht für die Schweizer Olympiaauswahl abstellen! Darauf einigten sich die Fohlen mit dem Schweizer Fußballverband.

„Es waren harte, aber faire Verhandlungen“, sagte Sportdirektor Max Eberl: „Wir sind froh, dass Granit hier in Mönchengladbach bleibt. Für Borussia, aber auch für Granit persönlich ist diese Entscheidung erfreulich und wichtig.“

Die Sommerspiele in London enden am 12. August. Mittelfeldspieler Xhaka hätte der Borussia damit in der Vorbereitung lange gefehlt, schon am 21. oder 22. August bestreitet Gladbach das Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation. Im Gegenzug wird der Schweizer am 15. August mit der A-Nationalmannschaft das Länderspiel in Kroatien bestreitet.

„Wir glauben, so einen guten Kompromiss gefunden zu haben“, sagte Eberl. Borussias zweiter Neuzugang Alvaro Dominguez ist dagegen nach nur vier Trainingstagen bereits zur Olympia-Vorbereitung nach Madrid gereist. Auch der Japaner Yuki Otsu wird in London im Einsatz sein.