Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

TV-Abende machen Fohlen heiß: Herrmann träumt von Rückkehr nach Europa

imago_sp_0303_08010004_23077524

Patrick Herrmann will gegen Frankfurt wieder jubeln, damit sich Borussia für den Europapokal qualifiziert.

Foto:

imago/Horstmüller

Mönchengladbach -

Unter der Woche ist es in zig Stadien Europas mal wieder richtig zur Sache gegangen. Champions League. Europa League. Spannung pur. Die Fohlen durften allerdings nur zuschauen. Daheim, auf dem Sofa, vor dem TV. Weil sie in der Gruppenphase der Königsklasse ausgeschieden sind. Europa rockt und Gladbach guckt in die Glotze – was sich so schnell wie möglich wieder ändern soll.

Flügel-Granate Patrick Herrmann (25) verrät vor dem Heim-Duell gegen Eintracht Frankfurt: „Ich will wieder in diesen Europapokal rein. Ich habe die Spiele von Chelsea oder Dortmund im Fernsehen gesehen. Da hat es sofort gejuckt bei mir. Zumal ich wegen meines Kreuzbandrisses von der Champions League nicht so viel hatte. Das würde ich nur gerne mit Borussia noch einmal erleben.“

Fohlen brauchen dringend einen Dreier

Dafür brauchen die Fohlen allerdings gegen Frankfurt dringend einen Dreier. Sonst könnte es mit dem Traum Königsklasse schon vorzeitig vorbei sein. Jedoch hat die Eintracht den Trainer-Joker gezogen, erstmals wird Coach Niko Kovac (44) den Takt vorgeben. Dessen Bruder Robert (41) ist als Co-Trainer dabei. Ob das reicht, um die super-heimstarken Fohlen (neun Punkte/10:1-Tore aus letzten drei Heimspielen) zu bändigen?

„Wir sind gewarnt“, versichert Herrmann. „Trainerwechsel – da gibt es ja immer wieder das Phänomen, dass im Anschluss der große Aufschwung erfolgt. Aber wir werden bestens gerüstet sein, um das verhindern zu können. Wir haben zuletzt daheim gegen Stuttgart eine überragende Leistung gezeigt. Daran wollen wir anknüpfen. In Wolfsburg haben wir es versäumt, uns für ein richtig gutes Spiel zu belohnen. Da hätten wir cleverer sein müssen. Nun spielen wir wieder zu Hause, da sind wir eine Macht!“

Was gleich mal die Kovac-Brüder zu spüren bekommen sollen. Bebt der Borussia-Park? Herrmann: „Frankfurt steht auf einem Tabellenplatz, wo sie nicht hingehören. Das wird ein harter Brocken, dennoch haben wir die Qualität, um sie zu besiegen. Wir brauchen den Dreier.“

Damit heiße Fohlen bald schon wieder den Mitfieber-Stoff für packende Europapokal-Abende im TV liefern...