Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Borussia: Fohlen reisen mit Verspätung ins Trainingslager
07. January 2016
http://www.express.de/23347504
©

Borussia: Fohlen reisen mit Verspätung ins Trainingslager

IMG_6915

Mittendrin: Neuzugang Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach.

Düsseldorf -

Den Auftakt ins Trainingslager hatten sich die Fohlen sicher anders vorgestellt. Ihr Flug nach Antalya verspätete sich am Donnerstagnachmittag um rund 45 Minuten.

Wiedersehen mit altem Kollegen

Doch die etwas Gutes gab es dann doch noch für die Gladbacher zu vermelden. Weil Borussia Dortmund fast zeitgleich ins Trainingslager nach Dubai aufbrach und ebenfalls am Flughafen wegen Verspätung festhing, gab es ein Wiedersehen mit Marco Reus.

Der BVB-Star machte es sich mit Oscar Wendt und Havard Nordtveit auf der Wartebank bequem.

Und die anderen Reisenden am Düsseldorfer Flughafen hatten da schon die Qual der Wahl bei der Auswahl der Fotomotive.

Doch statt viel Beinfreiheit und First Class ging es dann für die Fohlen im Flieger in der Holzklasse nach Antalya.

Gladbachflieger

Wer dachte, die Fohlen reisen luxoriös, der hatte sich getäuscht. Sie reisten mit einem ganz normalen Ferienflieger in der Holzklasse nach Antalya.

Foto:

Achim Müller.-

Doppeltest in Belek

Auch für Gladbachs Neuling Jonas Hofmann war es eine Art Klassentreffen. Erst vor wenigen Tagen wurde sein Wechsel von der einen Borussia zur anderen Borussia bekannt gegeben.

In Belek absolviert das Team von Trainer André Schubert am nächsten Dienstag einen Doppeltest mit Spielen gegen den türkischen Erstligisten Sivasspor (14.00 Uhr) sowie gegen Hertha BSC (17.30).

Viele Verletzte zuhause geblieben

Allerdings muss der Cheftrainer dort auf lvaro Dominguez (Reha nach Rücken-OP), Nico Schulz (Reha nach Kreuzbandriss), Tony Jantschke (Reha nach Kreuzbandteilriss), Patrick Herrmann (Reha nach Kreuzbandriss) und André Hahn (Reha nach Schienbeinkopffraktur und Außenmeniskusriss) verzichten. Nico Elvedi (fieberhafter grippaler Infekt) und Thorgan Hazard (private Gründe) sollen am Freitag oder Samstag nachreisen.

(dpa/mja)