Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Belgier fühlt sich wohl: Fohlen-Rakete Hazard zündet

01D 17_71-96044154_ori

Thorgan Hazard ist bei Gladbach wieder voll am Ball – der Belgier will auch in der Zukunft weiter durchstarten.

Foto:

imago/Team 2

Mönchengladbach -

Die plötzliche Flucht von Ex-Fohlen-Flüsterer Lucien Favre (58) am 20. September 2015: Wohl kein Profi im Borussia-Park hatte daran so lange zu knabbern wie Thorgan Hazard.

Folge: Leistungstief. Ohne seinen damals engsten Vertrauten im Klub hing der 23-Jährige wochenlang im Status Bankdrücker oder Kurzarbeiter fest.

Beim neuen Coach André Schubert (44) zündete die Belgien-Rakete zunächst nicht. Doch nun befindet sich Hazard bei Borussia wieder auf der Überholspur. Jüngste Arbeits-Nachweise: Drei Mal in Serie in der Startelf. Drei Mal einer der Besseren, zwei Torvorlagen, stolzer Derby-Sieger.

„Der Sieg gegen Köln hat uns allen gutgetan, auch mir“, sagt das Offensiv-Talent, bei dem das Stimmungs-Barometer merklich nach oben geklettert ist. Hazard weiter: „Ich habe hart gearbeitet im Training, weil ich unbedingt spielen wollte. Natürlich freut es mich nun, dass der Trainer mich wieder aufstellt. Ich muss jetzt dranbleiben, mich in jeder Einheit zeigen.“

  1. Fohlen-Rakete Hazard zündet
  2. Privat hat Thorgan sich am Niederrhein gut eingelebt.
nächste Seite Seite 1 von 2

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?