Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Bleibt er Borusse?: Der Fall Thorgan Hazard: Chelsea entscheidet

Borussia will Thorgan Hazard halten.

Borussia will Thorgan Hazard halten.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Mönchengladbach -

Mannomann – ist der Junge schon gut drauf! Thorgan Hazard blüht bei Borussia immer mehr auf. Nix schüchtern und zurückhaltend wie noch zu Saisonbeginn. Die belgische Offensiv-Granate drückt gleich zur Wintervorbereitung aufs Gaspedal. Und: Der 21-Jährige lacht immer wieder. „Ja, ich fühle mich superwohl bei Borussia. Ich bin angekommen im Klub“, verrät er uns.

Auch bei den Fans. Die haben ihn per Online-Voting zum besten Fohlen-Stürmer der Hinrunde gewählt. „Eine große Ehre für mich“, sagt Thorgan. „Wenn man bedenkt, dass ich gar nicht so viel gespielt habe. Für mich Ansporn, mich weiter zu verbessern. Mein Ziel ist es, noch öfters in der Startelf zu stehen.“

Was das Thema Zukunft in Gladbach anbelangt, sagt Thorgan deutlich: „Ich stehe beim FC Chelsea unter Vertrag und bin an Borussia bis zum Saisonende ausgeliehen. Das ist Stand der Dinge. Ich kann mir sehr gut vorstellen, noch länger bei Borussia zu spielen. Die Bundesliga, dieser Klub, sind eine große Herausforderung. Aber am Ende entscheidet Chelsea. Es gibt bislang noch keine Einigung, wie es weitergeht. Es wird viel geredet, auch viel geschrieben - aber ich kann nicht bestätigen, dass meine Zukunft bereits geklärt ist.“

Wir wissen: Manager Max Eberl will Thorgan halten. Doch das wird nicht billig. Ein Jahr Leihe kosteten schon weit über eine Million Euro. Weiteres „Leasing“ dürfte nicht günstiger sein. Verkauft Chelsea sogar, werden über 6,5 Millionen Ablöse fällig.