Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Stürmer verlässt den FC Novakovic auf dem Weg nach Japan

Milivoje Novakovic verlässt Köln.

Milivoje Novakovic verlässt Köln.

Foto:

Eduard Bopp Lizenz

Köln -

Sayonara, Nova! Der 1. FC Köln hat Milivoje Novakovic zumindest vorerst von der Gehaltsliste. Wie EXPRESS heute exklusiv berichtete, heuert der Slowene in Japan an.

Nach einem Verhandlungsmarathon am Montag flog der einstige Kölner Topstürmer soeben Richtung Tokio, wo er Omiya Ardija vor dem Abstieg retten soll.

Wie EXPRESS aus FC-Kreisen erfuhr unterschrieb der 33-Jährige einen Vertrag bis zum 1. Januar 2013. FC-Geschäftsführer Claus Horstmann bestätigte nun EXPRESS, dass eine Einigung unmittelbar bevorsteht: „Wir sind in zielführenden Gesprächen, allerdings gibt es noch keine finale Einigung.“

Heißt: Es fehlt nur noch die Unterschrift unter den Deal.

Bei dem Tokyoter Vorortklub arbeitet mit Zdenko Verdenik ein slowenischer Trainer, der auch einen weiteren Ex-Nationalmannschaftskollegen von Novakovic in seinem Team hat. Mit Omiya trifft er am 1. September auf seinen früheren FC-Kollegen Tomoaki Makino.

Durch den Transferdeal wird der Personaletat des FC deutlich entlastet. Und Novakovic hat einen Klub gefunden, bei dem er seine Torgefahr unter Beweis stellen kann.