Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Modeste und Douglas im Visier: 1. FC Köln kurz vor Kracher-Transfers

Bis zu fünf Millionen Euro würde Modeste dem FC kosten.

Bis zu fünf Millionen Euro würde Modeste dem FC kosten.

Foto:

Getty

Köln -

Auch der Finanzchef verabschiedete sich am Wochenende in den verdienten Jahresurlaub. Alexander Wehrle (40) startete auf Malta eine Mittelmeer-Kreuzfahrt. Seine Arbeit ist getan.

Geschäftsführer-Kollege Jörg Schmadtke (51) feilt währenddessen weiter am Kader für die kommende Saison – und wird bald wohl den ersten Neuzugang präsentieren. Diese Woche alles klar mit Modeste und Douglas? Nach EXPRESS-Informationen steht der FC kurz vor Vollendung der beiden Kracher-Transfers.

Es sind Schmadtkes größte Baustellen: Nach den Abgängen von Defensiv-Juwel Kevin Wimmer (22) und 10-Tore-Mann Anthony Ujah (24) muss Ersatz her.

Und in beiden Fällen muss der FC-Manager „nur“ noch mit den Klubs feilschen. Vor allem bei dem Hoffenheimer Angreifer Anthony Modeste (27) zieht es sich hin. „Es ist kompliziert“, sagt Schmadtke. Beim FC hofft man, dass Bewegung in die Verhandlungen kommt, sobald die Kraichgauer Wunschstürmer und Ex-FC-Talent Mark Uth verpflichtet haben. Bis zu fünf Millionen Euro würde Modeste dem FC kosten.

Nicht ganz so teuer ist Abwehr-Kante Douglas (27). Positiv: Der Niederländer hat eine Ausstiegsklausel über vier Millionen Euro in seinem Vertrag verankert. Dennoch: Schmadtke will weniger zahlen, verhandelt mit den Russen über eine niedrigere Ablöse – gab bereits ein Angebot über drei Millionen Euro ab (EXPRESS berichtete).

Der Berater des Spielers macht Hoffnung. „Das Kölner Interesse ist sehr konkret. Sie bauen dort ein gutes Team auf“, so Aleksandar Burca. „Für Douglas ist es auch schön, dass die Stadt so nah an Holland liegt, wo er sich zu Hause fühlt.“

Doch Schmadtke ist nicht nur hinter diesen beiden Krachern her. Nach EXPRESS-Info ist man mit Innenverteidiger Dominik Heintz in fortgeschrittenen Verhandlungen. Außerdem soll noch ein defensiver Mittelfeldspieler, ein Back-up für Jonas Hector und ein zusätzlicher Stürmer kommen.

Knapp zwölf Millionen Euro hat der FC-Macher für Neue zur Verfügung.