Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Kader-Planung: FC holt Ösi-Meister Dusan Svento

Dusan Svento im Trikot von Österreich-Meister Red Bull Salzburg.

Dusan Svento im Trikot von Österreich-Meister Red Bull Salzburg.

Foto:

imago/GEPA pictures

Köln -

Jörg Schmadtke sprach mit den Sponsoren und scherzte mit den Spielern bei der Saisonabschluss-Feier am Sonntagabend. Der FC-Manager hatte gut lachen und mit Dusan Svento (28) das nächste Ass im Ärmel.

Der Linksverteidiger wechselt von Red Bull Salzburg zum 1. FC Köln. Svento erhält beim FC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Slowake soll die Lücke hinter Jonas Hector schließen. Ein Ersatzmann für das kölsche Top-Talent gab’s bislang nicht.

„Dusan ist ein schneller Außenbahn-Spieler, der auf beiden Seiten einsetzbar ist. Er kann sowohl die offensive Rolle spielen als auch Jonas Hector ersetzen, sollte einmal Not am Mann sein“, sagte Assistenz-Trainer Manfred Schmid.

FC-Manager Jörg Schmadtke: „Wir freuen uns über seine Verpflichtung. Bei Dusan wird heute noch ein kleiner Eingriff vorgenommen, er bekommt eine Schraube aus seinem Knie entfernt. Das passiert jetzt, damit er zum Vobereitungsstart topfit ist.“

Dusan Svento war 2009 von Slavia Prag nach Salzburg gewechselt. Seitdem absolvierte er 183 Pflichtspiele für den aktuellen österreichischen Meister, in denen er 22 Tore schoss und 33 vorbereitete. In der Saison 2013/2014 stand er für Salzburg 21 Mal auf dem Platz, fünfmal kam er in der Europa-League zum Einsatz.

Augsburger Kevin Vogt

Bei Augsburgs Kevin Vogt (22) könnte es nun auch ganz schnell gehen. EXPRESS berichtete bereits über das Interesse am defensiven Mittelfeldspieler.

„Wir bemühen uns um ihn“, bestätigte Schmadtke, „wir sind im Kontakt.“ Mit dem Spieler hat man sich bereits geeinigt, nur um die Ablöseforderung wird noch gefeilscht. Zwischen 1,5 und 2 Millionen € stehen im Raum, Augsburg soll drei Millionen € gefordert haben.

Auch in vorderster Front tut sich was: Neben Stürmer Simon Zoller (22) hat der FC auch Mohammed Abdellaoue (28) im Visier. Der Norweger könnte zusätzlich zu Zoller kommen.