Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

FC-Stürmer kontert Kritik: Poldi: „Vielleicht ist Klopp traurig, weil ich ihm zweimal abgesagt habe“

Lukas Podolski hat die Kritik von BVB-Coach Jürgen Klopp cool gekontert.

Lukas Podolski hat die Kritik von BVB-Coach Jürgen Klopp cool gekontert.

Foto:

dpa

Köln -

Da muss der Frust bei Jürgen Klopp wohl tief gesessen haben. Völlig überraschend setzte der BVB-Coach nach dem 1:1 gegen Lautern zur Kritik gegen Lukas Podolski an.

Auf Wechselgerüchte Poldis zum Meister angesprochen, meinte „Kloppo“: „Lukas ist ein außergewöhnlicher Spieler. Aber ich glaube, er wird in Köln so sehr gehyped, dass es schwer ist, regelmäßig Leistung abzurufen. Mit seinem Potenzial muss er einer der besten, wenn nicht der beste Stürmer der Liga sein. Das ist er nicht. Das liegt daran, dass er seine Leistung nicht oft genug abruft. Und dann ist er uns zu teuer - für alle paar Wochen.“

Im EXPRESS kontert Poldi, dem man mangelnde Konstanz bei 18 Scorerpunkten in vierzehn Einsätzen schwerlich nachsagen kann, ganz cool: „Das sind ja reizende Aussagen von Herrn Klopp. Vielleicht ist er etwas traurig, weil ich ihm schon zweimal abgesagt habe.“

Poldi weiter: „Andererseits hat er aber auch Recht: Ich bin dem BVB tatsächlich zu teuer, weil ja nun die Champions League-Einnahmen fehlen. Wo sie doch als Gruppenletzter ausgeschieden sind, kann ich verstehen, dass sich das nicht lohnt...“

Ordentlich was los für so einen besinnlichen Adventsabend. Was sagt ihr dazu? Diskutiert mit anderen FC-Fans auf www.express.de/facebook!